Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19
Highlight: Mit Rammstein, Tool, The Cure und Die Ärzte: Eure musikalischen Hoffnungen für 2019

Jahresrückblick: Diese Ereignisse aus 2018 sollten verfilmt werden

Der Mord an Jamal Khashoggi

Der Fall Khashoggi sorgte für Demonstrationen und Entsetzen.

Am 2. Oktober wurde in Istanbul der saudische Journalist Jamal Khashoggi ermordet. Er betrat das Konsulat seines Landes, der kritische Schreiber kam aber nie wieder heraus – zumindest nicht lebend. Mutmaßlich hat ihn ein Killerkommando Saudi-Arabiens ermordet. Die Ermittlungen in dem Fall laufen noch, die Türkei hat wohl Tonaufnahmen von dem Mord, der laut Saudi-Arabien „nur“ die Folge eines Handgemenges gewesen sein soll. Der Fall sorgt noch immer für internationale Spannungen und wird definitiv irgendwann zu einem Polit-Thriller verfilmt. Wird bestimmt Paul Greengrass („Captain Phillips“) machen, leider.

Trump trifft Kim

Ein Foto für die Geschichtsbücher. Und eine gute Vorlage für eine Polit-Comedy.

Filmemacher Adam McKay hat 2015 in „The Big Short“ das Platzen der Immobilienblase 2008 als smarte Comedy aufgearbeitet, Anfang 2019 wird er die Geschichte Dick Cheneys sowie der restlichen Bush-Administration in „Vice“ ins Kino bringen. McKay ist geschickt darin, jüngere Geschichte zynisch, massentauglich und gut recherchiert nachzuerzählen. Das Treffen von Donald Trump und Kim Jong Un, das im Juni 2018 in Singapur stattfand, dürfte McKay genügend Stoff liefern.

Das Höhlendrama von Thailand

Einsatzkräfte vor Ort in Thailand.

Länger als zwei Wochen waren im Sommer zwölf Kinder sowie ein Betreuer in einer Höhle in Thailand gefangen. Heftiger Regen wurde dabei zum Countdown: Die Kinder müssen gerettet werden, sonst droht das Ertrinken. Die Welt blickte in diesen Tagen gebannt auf die Tham-Luang-Höhle, internationale Rettungskräfte kamen mit guten und schlechten Ideen, sowie allerhand Gerät an die Unglücksstelle und boten Hilfe an. Am Ende gab es das große Happy End und Tesla-Chef Elon Musk machte sich während der Rettungsaktion komplett zum Trottel. Diese Geschichte verfilmt sich von selbst, mindestens ein Studio in den USA will sich bereits die Rechte gesichert haben.

Kooperation

Die Demonstration im Hambacher Forst

Proteste im Hambacher Forst.

Beim WDR glühen bestimmt schon die Tastaturen der Drehbuchautoren. Wir tippen auf den deutschen Fernsehpreis für irgendjemanden 2020. Wahrscheinlich für Heiner Lauterbach als sinistren RWE-Manager.

Mark Zuckerberg im US-Kongress

Mark Zuckerberg

David Fincher dreht eh schon Fortsetzungen (die zu „World War Z“ mit Brad Pitt), da könnte er doch auch an sein Drama „The Social Network“ anknüpfen. Damals zeigte er den Aufstieg Mark Zuckerbergs, der mit seinem Netzwerk zum Milliardär wurde. Ein zweiter Film sollte die Schwierigkeiten beleuchten, in denen sich Facebook im Jahr 2018 befindet. Der Höhepunkt wäre natürlich die Anhörung Zuckerbergs vor dem Kongress.

Deniz Yücel in Freiheit

Kann Deutschland Journalismus-Drama? Vielleicht werden wir das bald herausfinden, denn die Geschichte des ein Jahr lang in der Türkei inhaftierten „Welt“-Redakteurs Deniz Yücel ist genauso entsetzlich wie filmreif. Nach massivem Druck in den sozialen Medien und Yücels Verlag (bei dem auch der Musikexpress erscheint) sowie etwas Beihilfe von der Bundesregierung wurde der 45-Jährige aus einem Gefängnis nahe Istanbul entlassen. Die Anklagepunkte gegen ihn waren seit jeher an den Haaren herbeigezogen, der Journalist wurde zum politischen Spielball zwischen Ankara und Europa. Wir plädieren für Fatih Akin auf dem Regiestuhl, der kann sowas stilvoll umsetzen.

Deniz Yücel

Der Krieg im Jemen

Dreht bitte jemand ein ernstes Flüchtlingsdrama im vom Krieg völlig zerstörten Land! Lasst Nicole Kidman als angespannte Ärztin gegen das Sterben von Kindern ankämpfen! Schickt im Zweifelsfall Kevin Hart mit einer Comedy oder die verdammten Avengers nach Sanaa! Hauptsache es schaut mal irgendjemand auf den Krieg im Jemen.

Gräber im Jemen.

 

JIM WATSON AFP/Getty Images
SAUL LOEB AFP/Getty Images
Linh Pham Getty Images
Michael Gottschalk Getty Images
SAUL LOEB AFP/Getty Images
ODD ANDERSEN AFP/Getty Images
STRINGER AFP/Getty Images

(K)ein Requiem auf den Musikjournalismus
Weiterlesen