Juli 2011

von

ME 07/2011

Neue Serie: ME-Helden. Den Anfang macht The Doors-Sänger Jim Morrison, der vor 40 Jahren starb und als erster echter Rockstar gilt. Was bleib vom Pin-up-Boy der Rebellion?

Remix-Special: die 100 besten Remixe auf 16 Seiten. Mit The XX, Depeche Mode, MGMT, Hot Chip, Blur und mehr! Plus: Eine Kulturgeschichte der Remixe, ein Gespräch mit Erol Alkan und ein Studiobesuch bei Soulwax in Belgien

The Number Of The Heft: Das schockt! Zur 666. Ausgabe des ME die 66.6 schlimmsten Momente der Popgeschichte

Weitere Themen:

+ Odd Future: Ein Besuch bei Tyler, The Creator und seiner Rasselbande in Los Angeles
+ Danger Mouse: Ein Amerikaner experimentiert in „Rome“
+ Paul Kalkbrenner: Mama oder Mutti? Ricardo oder Ritchie?
+ Digitalism: In Amerika und Japan sind die Hamburger längst Stars – und bald auch hier
+ Themeninterview: About Group
+ Blind Date: Patrick Wolf
+ Fotoalbum: Andreas Dorau
+ Radar: EMA, Cloud Control, Wolf Gang, Foster The People
+ Ich höre, also bin ich…: Kitty, Daisy & Lewis
+ Konzerte: Ja,Panik, Sufjan Stevens, Manic Street Preachers, Phantom/Ghost, Metronomy, Patrick Wolf, Fucked Up

CD im ME: In The Mix Vol. 1 by Digitalism:

01. Hercules And Love Affair – „I Can’t Wait“
02. Four Tet – „Angel Echoes“ (Caribou Remix)
03. Busy P – „Procrastinator“ (Hey Today! Remix)
04. Digitalism – „2 Hearts“ (Digitalism Remix)
05. Housemeister – „Music Is Awesome“ (Bonaparte Remake Radio Edit)
06. Peaches – „Mommy Complex“ (Digitalism Edit)
07. Digitalism – „Blade“
08. Fritz Kalkbrenner – „Amy Was A Player“
09. Tame Impala – „Why Won’t You Make Up Your Mind“ (Erol Alkan Rework)
10. Caribou – „Odessa“

Alle Neuigkeiten aus der Popwelt gibt es auch in unserem Newsletter.



Never Forget: Vor 21 Jahren fand die legendäre Pressekonferenz von Tic Tac Toe statt
Weiterlesen