Karl Lagerfeld ist tot

Der deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot. Das berichten verschiedene französische Medien. Demnach sei der Kreativdirektor der Modemarken Chanel, Fendi und Lagerfeld im Alter von 85 Jahren in Paris gestorben. Als Todesursache wird mittlerweile eine Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung angeben. Das Magazin „Paris Match“ berichtet, dass der Modezar am Montagabend ins Krankenhaus gebracht wurde und am Dienstagmorgen gestorben ist. Chanel bestätigte in Lagerfelds Geburtsstadt Hamburg seinen Tod.

Bereits seit einigen Wochen gab es Sorgen um Lagerfelds Gesundheitszustand, nachdem er erstmals in seiner Zeit bei Chanel bei der Pariser Modeschau des Hauses im Januar gefehlt hatte. Chanel erklärte seine Abstinenz damals mit der Müdigkeit des Designers.

Gerüchte um eine mögliche Krankheit dementierte Lagerfeld in einer Videobotschaft, die er kürzlich an die ehemalige Vogue-Chefredakteurin Carine Roitfeld sandte.

Karl Otto Lagerfeld wurde am 10. September 1933 als Sohn einer wohlhabenden Unternehmerfamilie in Hamburg geboren. 1955 begann er seine Designer-Laufbahn als persönlicher Assistent von Pierre Balmain. Drei Jahre später wechselte er zu John Patou, wo er erstmals die Verantwortung für die Gestaltung von Kollektionen übernahm. Ab 1965 arbeitete er als Designer für die beiden Luxusmarken Chloé und Fendi. Bei Fendi übernahm er die Rolle des Kreativdirektors, die er bis zu seinem Tod innehielt.

Besonders bekannt wurde Lagerfeld für seine Arbeiten für das französische Modehaus, dessen Kreativdirektor er ab 1982 war. Unter seiner Ägide entwickelte sich Chanel zu einem Milliardenunternehmen, erst vergangenes Jahr schloß das Unternehmen sein Betriebsjahr mit einem Rekordumsatz von 10 Milliarden US-Dollar.

Auch den Kontakt zur Musikwelt suchte und fand Lagerfeld über die Jahrzehnte immer wieder: So ernannte er unter anderem Siouxsie Sioux und Florence Welch zu seinen Musen und kuratierte die Soundtracks zu seinen bis zu einer Million Euro verschlingenden Modeschauen selbst. 2006 veröffentlichte Lagerfeld gar eine Compilation mit 25 seiner Lieblingslieder – darunter Künstler wie Devendra Banhart, LCD Soundsystem und Caribou.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Das hier sind die wahren Song-Botschaften von Max Giesinger und Co.
Weiterlesen