Spezial-Abo

Kurt Cobains und Courtney Loves ehemaliges Haus steht zum Verkauf

von

Betuchte Nirvana-Fans könnten schon bald in dem ehemaligen Haus ihres verstorbenen Helden Kurt Cobains wohnen. Dieses ist NME zufolge nämlich seit kurzer Zeit wieder auf dem Markt und kann für 7,5 Millionen US-Dollar erstanden werden.

Das Anwesen in der Denny-Blaine-Nachbarschaft in Seattle, Washington wurde 1994 von Cobain und seiner damaligen Ehefrau Courtney Love gekauft. Noch im selben Jahr nahm sich der Musiker darin das Leben, woraufhin Love das Haus 1997 an eine Treuhand-Gesellschaft weiterverkaufte.

In der dazugehörigen Anzeige wird das Anwesen wie folgt beschrieben:

„A perfectly maintained home of extraordinary presence situated upon a beautiful, park-like lot in the heart of Denny Blaine. Built in 1902, features a shingled exterior distinguished by expressive windows, stone accents & Queen Anne styling, completely updated throughout. Gracious rooms enhanced by an open floor plan & fine millwork. Views of gardens, Lake Washington & Cascades. A stone’s throw from lake & the bustle of Madison Park. 15 min to downtown. A once in a lifetime opportunity!“

Wie es im Innern des Hauses aussieht, wird aus der Anzeige nicht ersichtlich. Dafür erfährt man, dass es unter anderem aus vier Schlafzimmern, vier Badezimmern und einem Weinkeller besteht.

Erst kürzlich wurde verkündet, dass zum 25. Jubiläum von Nirvanas „MTV Unplugged in New York“ am 01. November ein Doppel-LP-Set des Live-Albums erscheinen soll. Darauf sollen neben den 14 bereits auf der Originalversion zu hörenden Songs fünf weitere Aufnahmen aus den damaligen Proben zu hören sein, die zuvor ausschließlich auf DVD erhältlich waren: „Come As You Are”, „Polly”, „Plateau”, „Pennyroyal Tea” und „The Man Who Sold the World”.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Als sich Kurt Cobain 1994 das Leben nahm, waren Nirvana auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Mit seinem Tod trat er zwangsläufig dem „Club 27“ bei, dem eine Reihe von Musikern angehören, die ebenfalls im Alter von 27 Jahren starben, zum Beispiel Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison.



Kurt Cobains „MTV Unplugged“-Gitarre wird für Rekordpreis versteigert
Weiterlesen