Marcus Mumford: Solo-Debütalbum – mit Phoebe Bridgers und Brandi Carlile

von

Gerüchte, dass Marcus Mumford, Sänger der britischen Folk- und Rock-Band Mumford & Sons, ein Solo-Album herausbringt, existierten schon länger. In einem Newsletter bestätigte er dies nun: Er habe sich vorgenommen, „ein paar Songs zu schreiben und einfach zu verfolgen, wohin sie führen“.

In einem Instagram-Post enthüllte Mumford die Hintergrund-Geschichte zur noch unbetitelten Soloplatte. Das Album entstand während der Corona-Pandemie: „Im Januar 2021, als ich mich den Dämonen stellte, mit denen ich lange Zeit in der Isolation tanzte, schrieb ich einen Song namens ‚Cannibal‘. Ich nahm ihn mit zu meinem Freund Blake Mills, und wir begannen den Prozess, dieses Album zu machen, das mir sehr am Herzen liegt“, schrieb er. Das Werk soll am 16. September erscheinen und enthält Beiträge von Brandi Carlile, Phoebe Bridgers, Clairo und Monica Martin.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marcus Mumford (@marcusmumford)

Marcus Mumford erklärt weiterhin, dass das Album sehr persönlich sei: „Als ich die ersten beiden Songs den Jungs in der Band gezeigt habe, waren wir uns alle einig, dass es wahrscheinlich eine Geschichte ist, die ich alleine erzählen muss“. Bislang sind außer des Erscheinungsdatums für das Album (16. September) noch keine Tracklist sowie Termine für die Veröffentlichung erster Singles bekannt.


Neuer Look! Johnny Depp zeigt sich am Set von „Jeanne du Barry“
Weiterlesen