Mark Hamill hat sich über Twitter eine Rolle in „Guardians of the Galaxy 3“ gesichert

von

Wer „Star Wars: Die letzten Jedi“ gesehen hat, der weiß, dass Mark Hamill zukünftig einen relativ leeren Terminkalender haben wird. Zwar könnte er noch für einen kurzen Auftritt als Luke Skywalker in der 2019 startenden Episode IX erscheinen, seine Storyline ist aber auserzählt. Hamill hat also Zeit für neue Projekte.

Ein Twitter-Nutzer hatte am Montag eine fixe Idee: James Gunn solle Mark Hamill doch eine Rolle für „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ schreiben, damit Hamill dem Kino-Weltall erhalten bleibt. Was sich aus diesem Tweet entwickelt, ist pures Internet-Gold und führt wahrscheinlich wirklich zu einem Gastauftritt Hamills im Marvel-Universum.

James Gunn, Regisseur der „Guardians“-Trilogie antwortete dem Nutzer mit dem Casting-Vorschlag, dass Mark Hamill nicht weit von ihm entfernt wohne und man sich ja tatsächlich auf einen Kaffee treffen könnte, um einen Plan für „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ auszuarbeiten. Daraufhin klinkte sich Hamill selbst ins Gespräch ein und bestätigte seinen Willen, dies ebenfalls zu tun. Immerhin sei er nach „Star Wars“ ein arbeitsloser Schauspieler.

Den öffentlichen Gesprächsverlauf zwischen Regisseur und Schauspieler könnt Ihr Euch hier anschauen:


„Das Buch von Boba Fett“: „The Mandalorian“-Spin-Off startet im Dezember 2021
Weiterlesen