„Masters Of The Universe: Revelation“: Mark Hamill und Henry Rollins machen bei der Netflix-Serie mit

von

Streamingriese Netflix will mit seiner neuen Serie rund um He-Man und Skeletor auf keinen Fall tiefstapeln. Für das Reboot von „Masters Of The Universe“ wurden nun die Sprecher*innen zu den ikonischen Charakteren bekanntgegeben. Dabei übernimmt „Star Wars“-Star Mark Hamill die Stimme von Skelektor, Sarah Michelle Gellar wird zu Teela, Lena Headey zu Evil-Lyn und Punk-Legende Henry Rollins leiht tatsächlich Tri-Klops seinen Bariton.

Weitere Promis, die dabei sind:

In der Animationsserie muss Castle Grayskull erneut gegen Feinde wie Skeletor, Evil-Lyn und die Legionen von Snake Mountain verteidigt werden. Teela bekommt die besondere Rolle zugeteilt, das verschwundenes Schwert der Macht ausfindig zu machen und so schlimmeren Konsequenzen (das Ende des Universums!) auszuweichen.

Das Cover der Serie:

Mit dem Filmemacher Kevin Smith („Clerks“, „Dogma“) hat das Franchise „Masters Of The Universe: Revelation“ den perfekten Nerd für Popkultur der 80er und 90er gefunden. Zum Cast-Update sagt er: „Ich kann es nicht fassen, mit welchen Talenten ich spielen darf! Die unglaubliche Star-Besetzung, die Mattels Rob David und Netflix’ Ted Biaselli für unsere „Masters Of The Universe“-Serie zusammengestellt haben, lässt jeden lebenslangen He-Man-Fan wissen, dass wir diesen Cartoon ernst nehmen und die legendäre Welt von Eternia mit A-Liste-Talenten ehren! Chris, Sarah, Mark, Lena und die anderen großartigen Schauspieler und Schauspielerinnen haben so kraftvolle und reale Darbietungen gegeben in einer Show, in der es einen sprechenden, riesigen, grünen Tiger gibt! Mit diesen fantastischen Darstellern hinter unseren Charakteren wird es absolut leicht sein, in die Schwerter und Zauberei unserer epischen Science-Fiction-Seifenoper einzutauchen!“

Wann die Serie bei Netflix startet, ist bisher nicht offiziell bekanntgegeben worden. Die Veröffentlichung ist grob für 2020 angedacht. Wer es gar nicht mehr erwarten kann oder überhaupt ins „Masters Of The Universe“-Thema eintauchen möchte, der kann bei Netflix schon jetzt die Serie „She-Ra und die Rebellen-Prinzessin“ sowie die He-Man-Doku „The Power Of Grayskull: The Definitive History Of He-Man And The Masters Of The Universe“ anschauen.

 


10 kuriose Feiertage (mit Popkulturbezug), die Ihr nicht nur 2019 feiern müsst
Weiterlesen