Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Mumford & Sons: Gitarrist Winston Marshall unterstützt rechtsgerichteten Autor Andy Ngo

von

Winston Marshall, der Banjospieler und Leadgitarrist der Grammy-ausgezeichneten britischen Band Mumford & Sons, wurde in den sozialen Medien angeprangert, nachdem er seine Unterstützung für den umstrittenen rechten Schriftsteller Andy Ngo getwittert hatte.

In einem inzwischen gelöschten Tweet gratulierte Marshall dem Autor zur Veröffentlichung seines neuen Buches „Unmasked“. Der Inhalt des Buches soll die Leser*innen „ins Innere von ANTIFAs radikalem Plan zur Zerstörung der Demokratie“ führen und die „Geschichte der gewalttätigen und extremistischen Polit-Bewegung“ näher beleuchten. „Endlich hatte ich Zeit, Ihr wichtiges Buch zu lesen. Sie sind ein mutiger Mann“, schrieb Marshall. Der Musiker fügte auch ein Foto des Covers von Ngos Buch hinzu.

Fans zeigen sich empört

Twitter-Nutzer reagierten schnell auf Marshalls Tweet und verdeutlichten, dass sie nichts von seiner öffentlichen Unterstützung für Ngo hielten.

Boykott für Marshall?

Allerdings hatte der Tweet von Marshall auch Auswirkungen auf die gesamte Band. Unter mehreren Social-Media-Beiträgen forderten Dutzende Fans, dass die weiteren Band-Mitglieder den Banjo-Spieler boykottieren und in Zukunft ohne ihn weiter machen. Eine Reaktion von der Band darauf gab es noch nicht.

Nicht der erste Vorfall

Es ist nicht das erste Mal, dass Marshall und Mumford & Sons wegen der Zusammenarbeit mit berüchtigten rechtsgerichteten Persönlichkeiten in der Kritik stehen. Bereits 2018 lud die Band den kanadischen Akademiker Jordan Peterson, dem Transphobie, Frauenfeindlichkeit und Islamophobie vorgeworfen wird, zu einem Besuch in ihre Londoner Studios ein.

Nachdem Bilder von Peterson und Mitgliedern der Band in den sozialen Medien auftauchten, erklärte Marshall einem kanadischen Radiosender:

„Ich glaube nicht, dass ein Foto mit jemandem zu haben bedeutet, dass man mit allem einverstanden ist, was er sagt. […] In erster Linie interessiere ich mich für sein psychologisches Zeug, das ich sehr interessant finde.“


Tochter von DMX: „Ich bin auf ewig dankbar, dich gehabt zu haben“
Weiterlesen