Interview

Chris Wolstenholme (Muse) im Interview über „Drones“, das neue Album und Rock am Ring

von


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Es ist das erste Mal, dass wir ein Album über einen sehr langen Zeitraum aufgenommen haben. Normalerweise gehen wir für einige Zeit ins Studio und haben dann die Platte. Nun haben wir aber bereits 1,5 Jahre, seitdem wir mit den Aufnahmen und den neuen Songs begonnen haben. Wir machen das Album in Sektionen fertig, gehen immer für ein paar Tage und einen Song ins Studio.

Man merkt den Prozess, ja. „Dig Down“, die erste Single, erschien bereits im Mai 2017, „Thought Contagion“ vor drei Monaten.

Am Ende werden viele verschiedene Einflüsse zu hören sein, was auch dem Prozess geschuldet ist. Viel Rock, aber auch wieder Akustisches und Elektronisches wird auf dem Album zu hören sein.

Und die Themen?

Dafür ist es noch nicht früh, ganz fertig sind wir ja noch nicht.



Muse kündigen Film zum Album SIMULATION THEORY an
Weiterlesen