Toggle menu

me.movies

Suche

Neu auf Netflix: Das sind die Highlights im Oktober 2017

share tweet mail share 1

Neuer Monat, neues Programm. Netflix wirft wie gewohnt einige Titel aus der Mediathek, dafür kommen viele neue Inhalte dazu. Der Oktober 2017 wartet mit neuen Serien, Filmen und Dokumentationen auf. Vor allem „Star Wars“ wurde von vielen Kunden sehnsüchtig erwartet. Wir zeigen Euch nicht nur die Highlights, sondern warnen Euch auch vor den Filmen und Serien, von denen Ihr lieber die Finger lassen solltet.

Hier sind die Netflix-Highlights im Monat Oktober 2017:

Neue Filme auf Netflix:

„The Meyerowitz Stories“, ab dem 13. Oktober: Neben „Okja“ ist die Tragikomödie der zweite Netflix-Film, der es im Mai auf die Filmfestspiele von Cannes geschafft hat. Adam Sandler und Ben Stiller spielen hier Söhne von Dustin Hoffman, einem exzentrischen Künstler, der die eigenen Kinder immer in seinem Schatten wissen möchte. Adam Sandler, der ja sonst nur Müll für Netflix dreht, glänzt hier durch zurückhaltendes Spiel.

„1922“, ab dem 20. Oktober: Das Jahr 2017 ist ja irgendwie zu den Stephen-King-Festspielen geworden. Im Kino laufen „Es“ und „Der dunkle Turm“, auf Netflix lief zuletzt „The Mist“ – die Serie wurde aber nach einer Staffel abgesetzt. Nun bringt Netflix den Film „1922“ an den Start. Ein Mann tötet seine Ehefrau und wird plötzlich von Ratten verfolgt. Ein Psychospiel beginnt, ein blutiges natürlich.

„Star Wars“: Direkt zu Beginn des Oktobers wird „Das Erwachen der Macht“ auf Netflix erscheinen. In wenigen Wochen folgen dann „Das Imperium schlägt zurück“, „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, „Die dunkle Bedrohung“, „Angriff der Klonkrieger“ und „Die Rache der Sith“. Diese fünf Teile der Reihe werden ab dem 15. Oktober im deutschen Netflix zur Verfügung stehen. Auffällig ist allerdings, dass „Eine neue Hoffnung“, der allererste „Star Wars“-Film, nicht in die Mediathek kommt. Zumindest wurde er bisher nicht angekündigt. „Rogue One“, der 2016 in die Kinos kam, fehlt ebenfalls noch.

Mark Hamill in „Star Wars“

„Nackt“, ab dem 2. Oktober: Das deutsche Kino hatte kurz nach der Jahrtausendwende ein kleines Hoch, „Nackt“ funktioniert auch heute noch hervorragend. Drei Paare treffen sich zum Dinner und wetten, dass sie sich einander auch mit verbundenden Augen erkennen können. Dann fallen die Hüllen bei Jürgen Vogel, Alexandra Maria Lara und Nina Hoss.

Neue Serien auf Netflix:

„Stranger Things“, Staffel 2 ab dem 27. Oktober: Die Nostalgie-Mystery-Serie war DIE neue Serie des Jahres 2016. Tolle Musik, nette 80er-Referenzen und Kinderdarsteller, die den Zuschauern nicht den letzten Nerv rauben, sondern wirklich beeindruckend aufspielen. In der zweiten Staffel wird die Kleinstadt Hawkins erneut von mysteriösen Wesen heimgesucht. Und Eleven kehrt aus der Zwischenwelt zurück, um gemeinsam mit ihren Freunden dagegen vorzugehen.

„Berlin Station“, Staffel 2 ab dem 16. Oktober: Nicht der allerhöchste Hochglanz, bei Spionagegeschichten passt das aber hervorragend. Das CIA sucht einen Whistleblower aus den eigenen Reihen und die deutsche Hauptstadt wird wieder zum heimlichen Star der Serie.

„The Walking Dead“, Staffel 7 ab dem 25. Oktober: Auf Sky startet im Oktober bereits die achte Staffel der Serie, bei Netflix dauert es bekanntlich immer etwas länger, bis die Zombies wieder durch den Wald schlurfen. Das negative Highlight der Staffel: das schlechteste CGI-Reh seit Erfindung des CGI-Rehs. Der Rest wird Fans aber wieder zufriedenstellen.

„The Walking Dead“

Neue Dokumentationen auf Netflix:

Netflix ist eigentlich für richtig starke Dokus bekannt, hat für den Oktober allerdings keine Highlights angekündigt. Praktischerweise haben wir bereits die besten Dokus von Netflix für Euch zusammengefasst. „Ikarus“ sollte man unbedingt gesehen haben, die Lady-Gaga-Doku lieber auslassen:

Dokus auf Netflix: Diese 10 Filme solltet Ihr nicht verpassen

 

Lucasfilm
AMC
Folgt Me.Movies auf Facebook. Euer Filmgeschmack wird es Euch danken.


share tweet mail share 1