Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Neue Alben: 26. April bis 1. Mai 2011

 

B

Beastie Boys – Hot Sauce Committee Part 2

Zu der Deluxe-Version des neuen Albums gibt es den 30-minütigen Kurzfilm „Fight For Your Right – Revisited“, in dem die alten auf die jungen Beastie Boys treffen. Regie führte hierbei MCA aka Adam Yauch. Das Video zur Single „Make Some Noise“ zeigt erste Ausschnitte aus dem Kurzfilm:

Blackmail – Anima Now!

D

Dodos, The – No Color

Unser Autor Frank Sawatzki gibt dem Album vier Sterne und meint: “ No Color verdeutlicht in 41 Minuten, was aus einem dezidiert experimentellen Pop-Ansatz über die Strecke von fünf Jahren werden kann, wenn man seinem Stil weitgehend treu bleibt.“

F

Finn – I Wish I Was Someone Else

Fleet Foxes – Helplessness Blues

Den Download zum gleichnamigen Album-Song verschenkten die Fleet Foxes bereits im Februar. Sänger Robin Pecknold spendierte außerdem in Zusammenarbeit mit Grizzly Bears-Frontmann Ed Droste das Duett „I’m Losing Myself“. Diese Woche erscheint nun endlich auch der lang erwartete zweite Longplayer der Band. Unser Autor Frank Sawatzki schreibt in seiner Fünf-Sterne-Besprechung: „Die Fortsetzung der Folk-Pop-Saga aus Seattle mit größeren Verschiebungen in den Detailfragen. Die Fleet Foxes bezirzen auf ihrem zweiten Album mit jeder neuen Kleinigkeit.“
Musikexpress präsentiert außerdem die beiden Deutschland-Konzerte des Sextetts.

Freudian Slip, – The Positive/Negative

G

Gentleman – Diversity Live (Digipack)

H

Horse, An – Walls

Unsere Autorin Kerstin Rackow über An Horse: „Suchte man das sympathischste Duo der Musikwelt, so würden Kate Cooper und Damon Cox von An Horse mit Leichtigkeit unter die Top 3 rutschen. Trifft man sie, blickt man fortwährend in lächelnde Gesichter und kann sich auch dem unterschwelligen Humor der beiden nur schwerlich entziehen.  Einen Kontrapunkt dazu bilden ihre Songs, die auch weniger leichte Gefühle und Gedanken reflektieren.“ Das Stück „Trains And Tracks“ gibt es bei uns exklusiv als Download. Ein Konzertbericht zum Auftritt der beiden Australier im Berliner Comet Club kann man hier nachlesen.

L

Laurie, Hugh – Let Them Talk

M

Macdonald, Amy – The Lovelove UK And European Tour 2010 (Limited Edition)

Metronomy – The English Riviera

Viereinhalb-Sterne vergibt unser Autor Thomas Weiland für das neue Metronomy-Album und resümiert: „Mouth hat inzwischen mehr Interesse an Songs als an bloßen Sounds. Folglich hören sich Metronomy jetzt wie eine richtige Band an.“
Musikexpress präsentiert die Deutschland-Konzerte der Londoner.

 
S

Smith Westerns – Dye It Blonde

„Auf Dye It Blonde ist der Sound besser und das Referenzspektrum größer geworden“, urteilt unser Autor Frank Sawatzki über das neue Album von Smith Westerns. Vier Sterne gibt es für die Band, „die ein großes, melancholisches Popspektakel anrichten kann.“

W

Wombats, The – This Modern Glitch

Autor Thomas Winkler schreibt in seiner Vier-Sterne-Rezension: “ This Modern Glitch ist nicht weniger als eine Wiederauferstehung, und die wird gefeiert mit schallernden Gitarren, grellen Keyboards, bollerndem Schlagzeug und vor allem hinreißenden Melodien.“

Woon, Jamie – Mirrorwriting

Alle Neuigkeiten aus der Popwelt gibt es jetzt auch in unserem Newsletter.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Metronomy veröffentlichen neue Single „Walking In The Dark“
Weiterlesen