Neue Apple MacBooks kommen wohl schon im Oktober 2016

von

Apple plant noch diesen Oktober ein umfassendes Update der MacBook Pros und MacBook Airs. Auch ein neues 5k-Display plant der iKonzern noch dieses Jahr auf den Markt zu bringen, um damit das in die Tage gekommene und inzwischen eingestellte Apple Thunderbolt Display abzulösen. Das geht aus einem Bericht der Wirtschaftsnachrichten-Seite Bloomberg hervor.

Nachdem die Pro- und Air-Reihe der MacBooks in den vergangenen vier Jahren im Wesentlichen unverändert geblieben ist und Apple lediglich in regelmäßigen Abständen die Innereien der Laptops auffrischte, erwartet uns laut Gerüchten nun ein größeres Update, das einen veränderten Formfaktor und neue Eingabe-Elemente mit einschließt.

Zum Beispiel soll Apple für die MacBook Pros planen, die traditionellen Funktionstasten in der obersten Tastenreihe der Tastatur gegen eine OLED-Leiste mit Touchscreen auszutauschen und den von iPhones bereits bekannten Touch-ID-Sensor auch in die MacBooks zu integrieren. Außerdem ist mit einem allgemein schlankeren Äußeren der MacBook Pros zu rechnen. Weniger konkret wird es beim MacBook Air: Hier ist lediglich die Rede von einem USB-C-Anschluss für zukünftige Modelle.

Auch ein Nachfolger für das 2011 eingeführte und mittlerweile eingestellte Apple Thunderbolt Display sei in Sicht: Zusammen mit LG arbeite Apple an einem 5k-Display. Ob der Bildschirm auf dem Display des 5k-iMacs basiert und ob er zusammen mit den neuen MacBooks auf den Markt kommt, geht aus den Bloomberg-Informationen nicht hervor.

Am 7. September 2016 steht die nächste Apple Keynote in San Francisco an: Dort wird primär mit der Vorstellung der kommenden iPhone-Modelle und einem Nachfolger der Apple Watch gerechnet – für die neuen MacBook-Modelle wird es voraussichtlich ein eigenes Event geben.


Warum Phil Collins Euren blanken Hass nicht verdient hat
Weiterlesen