Oasis: Was machen die ehemaligen Bandmitglieder heute?

von
Paul 'Bonehead' Arthurs, Tony McCarroll, Liam Gallagher und Noel Gallagher live im Jahre 1994

Was die ehemaligen Bandmitglieder von Oasis heute so machen? Ist zumindest im Falle von Liam und Noel Gallagher hinlänglich bekannt. Dass auch der Rest der Band hinsichtlich ihres jahrelangen Erfolgs wohl keine Burger flippen würde, ist wahrscheinlich. Aber musikalische Höhenflüge scheinen ihnen nach Oasis keine mehr widerfahren zu sein.

Liam Gallagher: Nahm zwei maue Platten mit Beady Eye auf, ritt auf einem Hund durch einen Pub und lässt unter dem Label „Pretty Green“ geschmackvolle, aber sündteure Kleidung herstellen, die sich ein Sozialhilfe-Jugendlicher, wie Liam selbst einer war, nie leisten könnte.

Paul „Guigsy“ McGuigan: Der Originalbassist der Band – seine Bass-Spuren wurden oft von den Studio-Aufnahmen gelöscht (auf DEFINITELY MAYBE ist er nicht zu hören) und von Noel neu eingespielt – lebt zurückgezogen als Familienvater und ist großer Fußball- und Cricket-Fan.

Paul „Bonehead“ Arthurs: Er zog es vor, Privatier zu werden und sich um seine Familie zu kümmern. Heute betrachtet er Musik als Hobby und unterhält weiter engen Kontakt zu seinen einstigen Mitstreitern.

Tony McCarroll: Der 1995 gefeuerte Ur-Drummer der Band brachte 2010 seine Autobiografie „Die Wahrheit über Oasis“ heraus, in der er vor allem mit Noel abrechnet und ihn als isolierte, tragische Figur darstellt.

Noel Gallagher: Nimmt nach dem großen Erfolg seines Solodebüts NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS gerade den Nachfolger auf. Aus dem Studio dringen bereits die obligatorischen Vergleiche zu DEFINITELY MAYBE.

Alan White: Der zweite Oasis-Trommler verschwand nach seinem Rauswurf 2004 von der Bildfläche. Zuletzt wurde er 2008 als Gast der Band seines Bruders Steve, Trio Valore, auf einer Bühne in Camden, London gesehen.

Gem Archer: Der zweite Rhythmusgitarrist von Oasis und aktuelle Leadgitarrist bei Beady Eye ist immer noch mit Noel befreundet und unterstützt ihn hin und wieder auf Konzerten.

Andy Bell: War ursprünglich Gitarrist bei Ride, wurde dann als Bassist bei Oasis verpflichtet und spielt seit deren Ende wieder Gitarre, bei Beady Eye. 2012 schrieb er zusammen mit Adam Ant den Song „Cool Zombie“ für dessen Comeback-LP.

Oasis‘ Debüt DEFINITELY MAYBE feiert 2014 20-jähriges Jubiläum, eine Neuauflage ist bereits erschienen. Ein ausführliches Special über Oasis gibt’s in der Mai-Ausgabe des Musikexpress, seit 15. Mai am Kiosk und im App Store.



Diego Maradona drohte, Oasis zu erschießen
Weiterlesen