Com Truise Persuasion System


Ghostly Intl./Cargo (VÖ: 24.5.)

Seit Seth Haley aka Com Truise 2010 mit der EP „Cyanide Sisters“ debütierte, hat sich nicht sehr viel geändert an seinem Sound, sehr wohl aber an der Rezeption dieser Musik. Mit schwerem Synthie-Pop mit noch schwereren Snare-Drums und starken Referenzen an alte Soundtrack- und Videospiel-Musiken, denen man damals selbstverständlich das Adjektiv „billig“ vorangestellt hätte, erzählte Com Truise von idealisierten 1980er-Jahren, die so nie stattgefunden haben. Das wurde dann den Mikro-Genres Synthwave oder Chillwave zugeordnet, die in den späten Nullerjahren ein paar Monate lang von der Aufmerksamkeitspolizei zur neuen Internetsensation erklärt wurden.

Das neue Com-Truise-Album „PERSUASION SYSTEM“ bei Amazon.de kaufen

Heute ist dieser Sound im Mainstream der Minderheiten angekommen, die Scores von Cliff Martinez und die Soundtracks zur Serie „Stranger Things“ leben von dieser Klangästhetik. Mit seinem 2017er Album ITERATION beendete Haley die Saga vom Weltraumfahrer Com Truise, die er seit CYANIDE SISTERS über mehrere (Mini-)LPs erzählt hatte.

PERSUASION SYSTEM, das vierte Album von Com Truise, kommt mit dezenten Veränderungen, die freilich das Gesamtbild nicht zerstören. In manche Tracks haben sich eine Art von Breakbeats eingeschmuggelt („Laconism“), eine nie gehörte lyrische Zartheit (im Intro zu „Kontex“) und ein ganz neues Ambient-Bewusstsein („Gaussian“).


ÄHNLICHE KRITIKEN

Com Truise :: Iteration

Auch das neue Album des Chillwave-Pioniers aus New York schafft falsche Erinnerungen an die 80er-Jahre.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Video: Die „Stranger Things“-Kids geben Euch den ultimativen Recap der ersten beiden Staffeln

Vergessen, was bisher bei „Stranger Things“ geschehen ist? Kein Problem, die Gang um Finn Wolfhard erklärt es Euch.

„Stranger Things 3“: Netflix veröffentlicht finalen Trailer

Die dritte Staffel des Welterfolgs erscheint am 4. Juli.

„Stranger Things“-Star Gaten Matarazzo bekommt eigene umstrittene Netflix-Show

Die neue Sendung soll einem bereits kontrovers diskutierten „Punk'd”-ähnlichen Konzept folgen und nicht nur von Gaten Matarazzo moderiert werden – auch hinter den Kulissen soll der „Stranger Things“-Star die Fäden in der Hand halten.


Video: Die „Stranger Things“-Kids geben Euch den ultimativen Recap der ersten beiden Staffeln
Weiterlesen
Kooperation