Highlight: Die 50 besten Songs des Jahres 2017

Album der Woche

Doon Kanda Labyrinth


Hyperdub/Cargo (VÖ: 6.12.)

Es wuchert, schwillt, verwandelt sich und zerfällt: Zugleich barock und gotisch sind die Formen, die Jesse Kanda in seiner Kunst gefunden hat. Eine Kunst, düster und eklig, hyperrealistisch wie surreal, die Leben feiert, das sich auch gegen sich selbst richten kann. Für Einsteiger: Der Künstler ist verantwortlich für ikonische Cover wie FKA Twigs’ Debüt LP1 oder Björks UTOPIA, er entwarf die Ästhetik von Arca – absonderlicher Pop der letzten Jahre sah oft aus wie eine Vision des Wahllondoners.

„LABYRINTH“ bei Amazon.de kaufen

Als Doon Kanda schafft er nun den Sprung aus Bild- und Videokunst in die Musik mit einem Gesamtkunstwerk aus Artwork und 13 Tracks, die aufgreifen, was die Optik auszeichnet: Mutationen von und Geschwüre aus Synthie-Gothic, HipHop-Beats und Kammermusik. Man kann sich das vorstellen als depressives Gegenstück zur Manie von John Maus: Langsam, pervers, gefährlich, wunderschön, vielleicht Parallelen finden zu Thom Yorkes Soundtrackarbeit SUSPIRIA.

„Polycephaly“ heißt der Opener, Vielschädelei, doch das anatomische Wunderkabinett wird in Richtung triumphaler Synthie-Walzer verlassen, ehe eine zerschossene Symphonie mit Arabesken („Dio“) den Abstieg ins Chaos markiert – das Doon Kanda zum Ende des Albums hin wieder einhegt, in seltsam strukturierten Tracks mit Beats und Synthie-Harmonien.

Es gibt, wie selten das ist, kaum einen Anknüpfungspunkt in der Musik von heute. Genauso wenig aber fühlt sich das Album an wie der Grundstein einer kommenden Ästhetik. Eher ist das Musik, die in 30 Jahren als singuläres Soundphänomen durch superundergroundige Future-Reddit-Channels geflüstert wird. Sei dabei, wenn du dich traust.

LABYRINTH im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kinderzimmer Productions :: Todesverachtung To Go

Als wären sie nie weg gewesen: Das Ulmer HipHop-Duo der ersten Stunde präsentiert sich auf seinem Comeback so assoziationsmächtig und...

Georgia :: Seeking Thrills

Das hat man von einer durchtanzten Nacht in Berlin: ein nahezu perfektes Indie-Dance-Album.

Dirty Projectors :: Sing The Melody

David Longstreths Art-Indie-Band mit Alternativ-Versionen der besten Live-Songs.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Bilbao BBK Live Festival 2020: Placebo, Kendrick Lamar und The Killers sind dabei

Werden Brian Molko und Stefan Olsdal bei diesem Festival neue Songs performen?

Von schwulem Country bis freidrehendem Jazz: 6 von unzähligen neuen Trends im Pop 2019

Hier findet Ihr sechs von ungefähr 60 neuen Entwicklungen in der Popmusik, die uns 2019 besonders auffielen.

Mit Seeed, Trettmann & Kummer, FKA Twigs und Oral History zum Mauerfall: Der neue Musikexpress – jetzt am Kiosk!

Wie Musiker in Ost und West die Nacht des Mauerfalls erlebten, Seeed im Interview und Kummer und Trettmann über ihre Heimat Chemnitz – diese und weitere Themen im jetzt erschienenen Musikexpress 11/19.


Von schwulem Country bis freidrehendem Jazz: 6 von unzähligen neuen Trends im Pop 2019
Weiterlesen