Greta Van Fleet Anthem Of The Peaceful Army 


Republic/Universal (VÖ: 19.10.) 

Während sich Legionen juveniler Retro-Rocker am Œuvre Black Sabbaths abarbeiten, haben die drei Gebrüder Kiszka plus Schlagzeuger Danny Wagner ihr Herz an Led Zeppelin verloren.

Das wurde zwar schon anlässlich ihres Debüts festgestellt, stimmt aber immer noch: Greta Van Fleet kultivieren weiterhin die entsprechenden Trademarks aus der Schlaghosen-Ära, bluesige Gitarrenriffs und leicht hysterischer Gesang inklusive. Für Letzteren ist Bruder Josh verantwortlich, ein Schreihals von hohen Gnaden, der stimmlich bisweilen gar in David Surkamps Terrain vordringt. Der war einst Sänger von Pavlov’s Dog, falls die noch jemand kennen sollte.

Und ja doch, auch Greta Van Fleet setzen zwischendurch auf Akustikgitarren, sei es bei „You’re The One“ mit seinem wenig originellen „Come back to me“-Refrain oder bei „The New Day“ und „Mountain Of The Sun“ – nur stammt die Band eben aus Michigan, nähert sich im Zweifelsfall eher gefälligem Country-Rock an als britischen Folk-Traditionen.

„Gefälligkeit“ ist das Stichwort: Greta Van Fleet wirken wie gut erzogene junge Männer und eben nicht wie exzentrische Koksnasen, die in Aleister Crowleys Landhaus residieren, sich bei länglichen Gitarrensolos gehen lassen und Dinge in Groupies stecken, die man gemeinhin auf mediterranen Vorspeisentellern kredenzt. Will sagen: Vom rabiaten Exzess der Siebzigerjahre ist das letztlich doch alles weit entfernt.

Zwar gibt es mit „Age Of Man“ eine ordentliche Pathos-Bombe und in „Lover Leaver (Taker Believer)“ ein psychedelisches Interludium (Wie bei „Whole Lotta Love“? Genau!), das allerdings vergleichsweise mild ausfällt. Greta Van Fleet bringen aber eine Tugend mit, die man nicht unterschätzen sollte: Die Band ist zweifellos mit viel Herzblut dabei. 

Hier kann man „ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY“ von Greta Van Fleet bestellen.

ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY von Greta Van Fleet hier im Spotify-Stream hören:

ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY von Greta Van Fleet hier im Apple-Music-Stream hören:


Hier den neuen Song „Good Morning Berlin” von Art Brut im Stream hören
Weiterlesen