Hot Chip Freakout/Release


Domino/Good To Go (VÖ: 19.8.)

von

Fabelhaft, wie sich immer wieder zuverlässig dieser Hot-Chip-Effekt einstellt, auch auf dem verflixten siebten Album. Hot Chip waren immer „Made In The Dark“ und zugleich „Ready For The Floor“ – so auch auf FREAKOUT/RELEASE, das sowohl einen Verweis auf Chics „Le Freak“ („Ah, freak out! / Le freak, c‘est chic“) als auch einen auf das RELEASE-Album der Pet Shop Boys platziert. Sollte man Hot Chip fortan einfach die Hot Chip Boys heißen? Oder schlichter: Chip?

🛒  FREAKOUT/RELEASE bei Amazon.de kaufen

Wie die Pet Shop Boys jedenfalls haben Hot Chip bislang das Kunststück vollbracht, noch nie ein Album vorgelegt zu haben, das nicht mindestens sehr gut wäre. Wobei Hot Chip im direkten Vergleich mit den PSB ja sogar über den Vorteil verfügen, dass sie gleich über zwei tolle Sänger verfügen, nicht „nur“ Alexis Taylor mit der markantesten Kopfstimme, die das Herz je gehört hat, sondern auch noch den stärker geerdeteren Joe Goddard.

„Broken“ erinnert an französische Italo-Disco wie „Words“ (1982) von FR David und handelt vom schwierigen Unterfangen, psychodepressiven Freunden emotionalen Support anzubieten. Aber bei Hot Chip klingt sogar der Slow-Dancer „Hard To Be Funky“ tiefsinnigst, in dem Taylor tiefenphilosophiert, dass es schon echt schwer ist, sexy auszuschauen, wenn man nicht den Funk hat – oder funky, wenn man keinen Sex hat. Ob „Eleanor“ nun weiß, wo all die einsamen Menschen abtanzen?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Lyzza :: Mosquito

Experimental-Pop zwischen Techno, Reggaeton und Emotionen. Und Einladung zum postapokalyptischen Rave zwischen Ruinen.

HAAi :: Baby, We’re Ascending

Ein eklektisches Wunderwerk, das Rave-Romantik mit Frickel-Elektronik vereint.

Kraftwerk :: Remixes

Die gesammelten Remixe der Jahre 1991 bis 2021 der Elektronik-Pioniere aus Düsseldorf erstmals auf LP und CD.


ÄHNLICHE ARTIKEL

3 Platten, die auch in der aktuellen Hitzewelle gute Laune machen

Hot Chip changieren zwischen Chic und den Pet Shop Boys, Phoebe Green wurde von Billie Eilish empfohlen und Sophia Blenda schreibt Songs zwischen Poesie und Politik.

Die Pariser Königin der Nacht Régine ist tot

Sie gilt als Erfinderin der Diskothek. Im Laufe der Jahre baute sich Régine dann ein weltweites Imperium an Nachtclubs von Paris bis Rio de Janeiro auf.

Hot Chip kündigen neues Album FREAK OUT/RELEASE an – Song „Down“ hier im Stream

Hot Chips neue Single basiert auf einem Sample aus „More Than Enough“ der Universal Togetherness Band.


3 Platten, die auch in der aktuellen Hitzewelle gute Laune machen
Weiterlesen