Lykke Li Get Some


Warner

Björk trifft Kate Bush, Nancy Sinatra und Etta James“, schreibt unser Redakteur Marcel Anders über Lykke Lis aktuellen Longplayer „Wounded Rhymes“, auf dem die schüchterne Schwedin einen eindeutigen Imagewechsel vollzogen hat. So singt sie auf ihrer aktuellen Single „Get Some“ beispielsweise die vielsagende Zeile „I’m your prostitute, come and get some“. Besagte Single ist eine eingängige Pop-Beat Nummer, die Lykke Li einschließlich der B-Seite „Paris Blue“ auf ihrer Homepage zum kostenlosen Download zur Verfügung stellt.

Was Lykke Li selbst über ihre neuen Songs denkt, gibt es hier nachzulesen.

Kooperation

Neue Alben, die 2018 erschienen sind
Weiterlesen