Pelzig Medium Cool World


Cargo/Cargo VÖ: 27. November 2015

Klar, als oberbayerische Motorcity sollte Ingolstadt hervorragender Nährboden für Rockmusik sein. Knapp 7 000 Kilometer von Detroit ist auch MEDIUM COOL WORLD entstanden, das erste Album des Slut-Ablegers Pelzig seit elf Jahren. Auf dem manifestiert sich ein – je nach Sichtweise – anachronistisches oder zeitloses Verständnis von Rock’n’Roll.

Vom knarzenden, aber noch recht eingängigen „Battles“ über das schon fast zarte „Check Your iPod“ bis zum garstigen, lärmigen, monotonen, nicht enden wollenden Titelsong stehen die Gitarren im Mittelpunkt. Keine im Computer bis zur Unkenntlichkeit behandelten Gitarren, keine zu Tode produzierten Gitarren, keine Monster und Mutanten, sondern ganz gewöhnliche, elektrisch verstärkte Gitarren. Gitarren eben, die ihre Ecken und Kanten haben. Die sich zielstrebig und ausdauernd einfräsen in die Songs. Gitarren, die beweisen, dass die Rockmusik ihren aktuell schlechten Ruf nicht unbedingt verdient hat.

Gut, manchem Song hört man vielleicht etwas zu deutlich an, dass Pelzig wissen, wie sich die Queens Of The Stone Age schreiben. Aber egal: Von solch knackigen, präg­nanten und im besten Sinne widerbors­tigen Rocksongs kann es gar nicht genug geben.


Noel Gallagher: Seine besten Zitate und Sprüche aller Zeiten
Weiterlesen