Spezial-Abo

The Mountain Goats Dark In Here


Merge/Cargo (VÖ: 25.6.)

von

Eines hat sich auch auf Mountain-Goats-Album Nummer 21 nicht geändert: Man braucht circa zweieinhalb Sekunden, um den Signature-Sound der Band um Sänger und Songwriter John Darnielle zu erkennen. Die ersten Stücke, darunter das melancholische-plätschernde „Mobile“, sind entsprechend wenig überraschend, dafür aber gewohnt gut, was Arrangements und Kompositionen betrifft.

🛒  DARK IN HERE bei Amazon.de kaufen

Dann aber kommen sie, die kleinen Überraschungen dieses Albums: Etwa die verjazzten letzten Parts der Songs „Lizard Suit“ und „When A Powerful Animal Comes“, eine wenig bekannte Stimmfarbe Darnielles in „To The Headless Horseman“ sowie insgesamt ein hoher Orgelanteil und viel souliger Backgroundgesang – zum Beispiel in „The Slow Parts On Death Metal Albums“, das der Band nebenbei eine Nominierung für den Songtitel des Jahres sichern sollte.

Im Ganzen lässt einen dieses Album dennoch mit gemischten Gefühlen zurück – spannend wird es immer dann, wenn die Bergziegen Neuland betreten. Das aber würde man sich noch öfter wünschen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

David Crosby :: For Free

Die Folkrock-Legende muss niemandem mehr etwas beweisen – und das hört man.

Anika :: Change

Arg abgewetzter TripHop-Pop, der aber traumwandlerische Wirk-macht besitzt.

Darkside :: Spiral

Elektro-Ethno-Avantgarde-Jams, die keine Drogen brauchen, um psychedelisch zu sein.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Braids: Kanadische Art-Rock-Band sagt alle Europa-Konzerte für 2021 ab

Ersatztermine konnte das Trio nicht nennen, das Geld für bereits gekaufte Tickets wird deshalb erstattet.

Slut: „Belly Call“ als Vorbote zu neuem Album TALKS OF PARADISE

Slut haben mit „Belly Call“ die erste Single ihres am 18. Juni erscheinenden neuen Albums TALKS OF PARADISE veröffentlicht. Sie haben den Gitarrenwänden vergangener Tage abgeschworen und legen nun ein elektronischeres Klangbild an den Tag.

24kGoldn im Interview: „Wir sind die Stimme der Generation Z“

Er ist erst der dritte Künstler seiner Generation mit einem Nr. 1-Hit in den Billboard Top 100. Die Hook zu dem Song „Mood“, der weltweit Erfolge feiert, fiel ihm ein, als er gerade mit einem Freund „Call of Duty“ spielte. Wir sprachen mit dem Rapper 24kGoldn über seine noch junge Popstar-Karriere, sein vorheriges Leben als Student, das kreative Potential der Generation Z und über sein neues Album EL DORADO.


Streaming-Dienste für Musik im Vergleich
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €