Wandl Womb


Affine Records (VÖ: 2.10.)

von

Die Einordnung der Musik von Wandl in das Referenzfeld Trap war nie akkurat und in erster Linie seinen Auftragsarbeiten zuzuschreiben; auf dem Debütalbum war sie aber zumindest stellenweise greifbar. Denn zwar verfügte auch IT’S ALL GOOD THO nicht über Hits im klassischen Sinne. Aber dort fand sich mehr als nur die DNA dieser Hits; Tracks wie „Blowing Smoke“ und „Cola“ waren gewissermaßen welche vor ihrer Verstofflichung.

„WOMB“ bei Amazon.de kaufen

WOMB geht an die Sache anders ran, man hat den Eindruck, dass Strukturen noch einmal eine größere Rolle spielen, ihnen die Melodie gar nachgeordnet ist. Alles fließt ineinander, alles wabert, so entsteht ein gleichzeitig fluider und eigenartig stockender Soundscape, der von Verschiedenstem angeraut und angekratzt wird. Das mag R’n’B-Gesang sein, oft sogar mit inhaltlichen Eintragungen („Altbautraum“). Das ist bisweilen ein (E-)Klavier, das sind aber auch ent- und beschleunigte Soundfetzen, die wie Field Recordings aus einem Keller klingen („Centric City“), weiche Jazz-Strukturen („Mommies“), und einmal sogar ein mit Kirchenglocken und Gejodel (!) angereicherter Beinahe-Trap-Beat (da ist er dann doch, der Genrebegriff ).

Eine klassische Pop-Strukur schält sich aus all dem eigentlich nur einmal raus, in „Under The Skin“, wo Wandls Stimme gedoppelt über einen langsamen HipHop-Beat und auf einer aus vier, fünf Tönen bestehender Keyboard-Line fliegt. Ein Liebeslied? Vielleicht. Ein Hit? Vermutlich. Mit dieser kleinen Platte – keine halbe Stunde dauert sie – empfiehlt sich Wandl auf jeden Fall eindrücklich weiter.

WOMB im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Purity Ring :: Womb

Der Electro-Pop des kanadischen Duos bleibt in bekannten Fahrwassern – und lässt leider neue Ansätze vermissen.

Wandl :: It’s All Good Tho

Auf seinem Debütalbum entwirft Lukas Wandl einen ureigenen Mix aus Trap, Soul, Electronica und R’n’B mit internationalem Appeal.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Wandl chillt Euch mit seiner aktuellen Single „Double Exposure“ runter

Der österreichische Meister der entschleunigten Beats ist zurück. Nach dem Album IT’S ALL GOOD THO im Jahr 2017 wurde es ruhig um Wandl. Zuletzt ging es dem Sänger und Produzenten psychisch alles andere als gut. Sein frisch herausgebrachter Track soll nicht nur Vorgeschmack auf weitere neue Musik sein, sondern auch klarmachen: Es geht ihm wieder besser.

Nicht verpassen: Wandl ist im Februar und März auf Tour

Auf seiner „It’s All Good Tho”-Tour 2018 spielt der Newcomer aus Österreich noch in sieben deutschen Städten.

Ende gut, alles gut: Es gibt Nachhol-Termine für Wandls Deutschland-Tour

Kurzfristig musste der Österreicher seine kleine „It's All Good Tho“-Tour durch die deutschen Clubs absagen. Jetzt gibt es endlich Nachhol-Termine – und noch besser: sogar ein paar Konzerte oben drauf!


Die acht teuersten Schallplatten der Welt
Weiterlesen