Streaming-Tipps

Rom-Coms auf Netflix: 5 Streaming-Tipps für Euren Valentinstag

von

Am Sonntag ist Valentinstag und es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als diesen Tag auf Biegen und Brechen mit erzwungener „Romantik” zu verbringen. Natürlich ist es auch vollkommen in Ordnung, wenn es genau das ist, worauf Ihr steht. Fakt ist so oder so: Man kann auch auf dem Sofa mit einer Rom-Com eine verdammt gute Zeit haben – ob allein oder mit Partner*in.

Dass „Harry und Sally” der unantastbare Heilige Gral der romantischen Komödien ist, wollen wir hier aber überhaupt nicht diskutieren. Jedoch kann man mit einem Film, der mehr als 30 Jahre auf dem Buckel hat, niemanden mehr wirklich überraschen. Ganz anders ist es bei den vielen kleinen Rom-Com-Perlen, die sich auf Netflix angesammelt haben. Und das sind unsere Favoriten:

Always Be My Maybe

Hier geht’s zum Trailer

Das Drehbuchdebüt von Ali Wong hat bei den Kritiker*innen keine sonderlich hohen Wellen geschlagen. Völlig zu Unrecht, wie wir finden. Denn die Geschichte von Sasha (Ali Wong) und Marcus (Randall Park), beides Kinder koreanischer Immigrant*innen, die als Teenager mal enge Freunde waren, sich dann aus den Augen verloren und 16 Jahre später wieder aufeinandertreffen, ist einfach grundsympathisch. Außerdem gibt es vermeintlich albernen Humor, der einen zuerst schmunzeln und dann aufgrund der zunächst nicht direkt ersichtlichen zweiten Ebene laut lachen lässt. Und wer das Stand-Up von Ali Wong kennt, weiß, dass auf das vermeintlich harmlose Set-up eines Gags auch eine derbe Pointe kommen kann.

To All the Boys I’ve Loved Before /  P.S. I Still Love You / Always and Forever

Hier geht’s zum Trailer

Die „To All the Boys”-Filme von Netflix sind alles andere als ein Geheimtipp. Das Liebesleben von Lara Jean (Lana Condor) hat sich eine ungeheure Fanbase aufgebaut – nicht zuletzt auch aufgrund des bereits sehr erfolgreichen Romanvorlage von Jenny Han. Trotzdem darf der Eintrag in dieser Liste einfach nicht fehlen, denn am Freitag ist der brandneue dritte Film der Reihe, „To All the Boys: Always and Forever” von Netflix freigeschaltet worden, in dem Lara Jean kurz vor ihrem Highschool-Abschluss und mit dem College vor dem nächsten großen Schritt ihres Lebens steht. Doch wie passt in diese Pläne ihr Freund Peter? Das könnt Ihr ganz entspannt in einem langen Filmabend ergründen.

Trennung auf Bestellung

Hier geht’s zum Trailer

Zur Liebe gehört manchmal auch die unausweichliche Trennung. Die ist zwar in der Regel ganz und gar nicht romantisch, aber im Fall von „Trennung auf Bestellung” zumindest verdammt lustig – (fast) ganz ohne Schadenfreude. Im Film geht es um Jen (Jackie van Beek) und Mel (Madeleine Sami). Die beiden besten Freundinnen betreiben eine Trennungs-Agentur im neuseeländischen Auckland für alle, die den berüchtigten Satz „Wir müssen reden” nicht selbst über die Lippen bekommen. Und so zaubert das Paar eine absurde Methode nach der anderen aus dem Hut, um aus den bisherigen Paaren geschiedene Leute zu machen. Wer den Humor von Taika Waititi („Wo die wilden Menschen jagen”, „5 Zimmer Küche Sarg”, „Thor: Tag der Entscheidung”) mag, wird auch „Trennung auf Bestellung” lieben.

Nur die halbe Geschichte

Hier geht’s zum Trailer

Liebe ist selbstverständlich nicht nur heterosexuell. In „Nur die halbe Geschichte” wird das schnell klar. Denn die introvertierte Ellie Chu (Leah Lewis) wird von Sport-Bro Paul Munsky (Daniel Diemer) dazu angeheuert, einen Liebesbrief an dessen Schwarm zu verfassen. Und damit wird es kompliziert, denn Elli ist in dasselbe Mädchen verliebt. Der Film setzt stärker als andere Genrevertreter auf dramatische Elemente. Aber es muss ja auch nicht immer der große Klamauk sein.

Die Turteltauben

Hier geht’s zum Trailer

Zum Schluss darfs auch gerne eine Prise Action geben. Denn davon gibt es im Leben von Leilani (Issa Rae) und Jibran (Kumail Nanjiani) auf einmal ganz viel, als sie unvermittelt in das Umfeld eines Mordes hineinstolpern. Und damit kracht es dann nicht nur in der Beziehung, sondern auch, wenn Fäuste und Kugeln fliegen. Aber zugegeben: „Die Turteltauben” ist eher ein Film der Marke „Kopf aus“, aber auch für diese Stimmung kann Euch niemand verurteilen. Denn wer Plot-Holes liebend gerne mit ein bisschen Schokolade stopft, wird seinen Spaß haben – vor allem weil Rae und Nanjiani super miteinander funktionieren.

Netflix
Netflix
Netflix
Netflix

Joe Exotics Vater stirbt an Covid-19: Darf der „Tiger King“ an der Beerdigung teilhaben?
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €