Highlight: 30 Jahre World Wide Web: Mit diesen 10 Erfindungen hat das Internet die Musikwelt verändert

Schulz‘ und Böhmermanns Spotify-Podcast heißt…

Kaum flaute der eine Wirbel um Jan Böhmermann ab (Stichwort Erdogan), kam bereits der nächste auf: Er und sein Kumpel Olli Schulz würden ihre Radioshow „sanft & sorgfältig“ auf radioeins nicht weiter moderieren, hieß es am vergangenen Montag. Noch am gleichen Tag sickerten Gerüchte durch, laut denen das Duo zu Spotify wechseln würde. Gegenüber dem „Tagesspiegel“ bestätigte dies ein Sprecher des Streamingdienstes schließlich – und nun vermeldet Spotify diese Personalie hochoffiziell.

„Sie sind galant & gesetzestreu, abgefuckt & anspruchslos, korrekt & kommerziell – und demnächst exklusiv in Deutschland und Österreich auf Spotify zu hören: Jan Böhmermann und Olli Schulz!“, kündigt Spotify in einem Blogpost am Montag an. Der neue Podcast soll über die iOS- und Android-App von Spotify abrufbar sein und das sowohl für zahlende „Spotify Premium“-Kunden als auch für die, die das kostenlose „Spotify Free“-Modell nutzen, also das mit Werbeunterbrechungen.

Wie die neue Sendung heißen soll, verrät Spotify noch nicht. Einer der Titel, die auf den neuen Werbepostern prangen, dürfte es aber wohl eher nicht werden:

Kooperation
Werbeposter von Spotify mit Jan Böhmermann und Olli Schulz
Werbeposter von Spotify mit Jan Böhmermann und Olli Schulz

Die Entscheidung von Olli Schulz und Jan Böhmermann, zu Spotify zu wechseln, stieß auf reges Unverständnis seitens ihrer Hörer (und unserer Leser). Auf der Facebook-Seite des Musikexpress kommentieren User etwa:

„Das Schulz als musikalischer Indiekünstler zu Spotify wechselt – würg. Bei Böhmi, der Urheberrechte ja, wie mehrmals vorgeführt, für ein Plumpsklo hält, wundert mich DAS nicht. Wie hat es es schon Otto gesagt: „Sie haben mich gezwungen. Mit Geld“. Armseliger Move und ‚was interessiert mich mein Geschwätz von gestern‘-Style.“

„Bin zwar Kunde, find das aber trotzdem bescheuert. Jetzt zahl ich den scheiß Rundfunkbeitrag nurnoch für Neo Magazin Royale, Anstalt und heute show….mensch was ein Kappes!“

„Find ich ganz schön kacke.“

 

Spotify

Spotify führt eigene Story-Funktion für Musiker ein
Weiterlesen