So klingt Queens „Bohemian Rhapsody“ in 42 verschiedenen Styles

Wer sich gerne mal prokrastinierend in den schier endlosen YouTube-Untiefen verliert, wird dem Channel vielleicht schon einmal begegnet sein: „Ten Second Songs“. Der Kanal des Musikers und YouTubers Anthony Vincent hat fast drei Millionen Abonnenten, neue Videos gibt es „every other week“. Die Idee dahinter: Anthony veröffentlicht berühmte Songs, die er im Stil anderer Musiker interpretiert. Klingt irgendwie chaotisch – aber witzig? Ist es irgendwie auch. Jetzt hat er, passend zum baldigen Kinostart, den Queen-Klassiker „Bohemian Rhapsody“ veröffentlicht. Laut Vincent „mein Wunschsong Nummer eins“.

In dem acht Minuten langen Clip covert Anthony Vincent „Bohemian Rhapsody“ in 42 unterschiedlichen Musikstilen, von Ozzy Osbourne, Nirvana, Prince und Tool hin zu Johnny Cash und Bollywood.

Hier der Clip:

Wer gerne mal hören möchte, wie Britney Spears nach Metallica klingt, kann sich hier auf Anthonys Webseite austoben, oder noch mal kurz, gaaanz kurz, bei YouTube hängen bleiben.

„Bohemian Rhapsody“ startet am 31. Oktober, in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Kinos. In den USA läuft der Film am 2. November 2018 an.


Virales Video:„Bohemian Rhapsody”-Star Rami Malek watscht einen Fan ab
Weiterlesen