„Squid Game“: Was sich Wi Ha-joon für die Fortsetzung wünscht

von

Der „Squid Game“-Schauspieler Wi Ha-joon teilt in einem Interview mit „The Star“ seine Hoffnungen für die Fortsetzung des koreanischen Serien-Hits.

In der ersten Staffel von „Squid Game“ portraitiert Wi Ha-joon den Polizisten Hwang Jun-ho. Dieser wird auf der Suche nach seinem Bruder mehr oder weniger durch Zufall Teil der Handlung. Jedoch kann Jun-ho nicht direkt in die Geschehnisse eingreifen. Denn um herauszufinden, was es mit dem „Squid Game“ auf sich hat, muss er zunächst verdeckt ermitteln.

„Weil mein Charakter die Handlung aus der Sicht eines Beobachters erzählt, war die Darstellung seiner Emotionen sehr limitiert“, so Ha-joon. Dennoch hat der Schauspieler genaue Vorstellungen davon, wie das Schicksal des Polizisten aussehen sollte: „Wenn ich mir Hwang Jun-ho in Staffel zwei vorstelle, würde ich wollen, dass er seinen Bruder wieder findet und ihn fragen kann, was zur Hölle [mit ihm] passiert ist“.

An einer anderen Stelle des Interviews spricht Ha-joon auch von seinem plötzlichen Erfolg nach der Erscheinung von „Squid Game“: „Ich kann noch immer nicht glauben, dass mir so etwas passieren konnte. Ich hatte das unglaubliche Glück, in einer großartigen Serie mitwirken zu können“.

Dabei hatte Ha-joon den Traum einer Schauspiel-Karriere beinahe aufgegeben. Wäre „Squid Game“ nur etwas später erschienen, hätte Ha-joon vielleicht gar nicht mitgespielt, denn: „Es gab eine Zeit, in der ich nach Vorsprechen bloß Absagen bekam, und mein Selbstvertrauen so gering wurde, dass ich mich fragte: Soll ich mit dem Schauspielen aufhören?“. Doch dank konstanter Ermutigungen der Menschen in seinem Umfeld wurde Ha-joon diesbezüglich ruhiger und fügt abschließend hinzu: „Jetzt glaube ich an mich selbst“.


Adele bestätigt für 2022 eine Konzert-Residenz in Las Vegas
Weiterlesen