• CarsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Pixar veröffentlicht nach „The Incredibles 2“ nur noch völlig neue Welten.

    Trendwende: Pixar will keine Fortsetzungen mehr ins Kino bringen

  • A Carpella Im Video zu „Needing/Getting“ rasen die US- Indie-Popper OK Go in einem Chevrolet durch einen musikalischen Hindernisparcours. Mit allerlei am Wagen befestigten Schlagwerk drischt die Band auf 288 Gitarren, 55 Pianos und 1 157 selbst gebaute Instrumente aus Abflussrohren und Regentonnen ein. Premiere feierte der Clip als Werbespot... weiterlesen in:  Apr 2012

    Autos im Pop

  • Als Teenager mochte der Frontmann von The Killers die Kraft von Depeche Mode – und fand heraus, dass ihre Musik perfekt zu einer Runde Golf passt. Ich verliebte mich in Popmusik wegen … The Smiths – „Panic“ (1986) Wenn du jung bist, willst du eingängige Popmusik hören. Die wenigsten Teenager... weiterlesen in:  Jul 2010

    Brandon Flowers

  • An Bands, die sich beim New-Wave-Sound der späten 70er und frühen 80er bedienen, herrscht kein Mangel. Jupiter One aus New York um Sänger und Gitarrist K Ishibashi gehen über weite Strecken geschickt vor und verbinden auf ihrem Debüt ihre Vorliebe für die zackigen Sounds dieser Zeit mit einem ausgeprägten Gespür... weiterlesen in:  Sep 2008

    Jupiter One – Jupiter One

  • Alle reden über ihr Alter, wir reden über die Musik: Cleverer Indiepop aus Australien.  Apr 2008

    Operator Please

  • Klar, dass der Einfluss von Editors, Bloc Party et al. auch im jüngeren Westcoast-College-Rock seine Spuren hinterlassen hat. Warum auch nicht, irgendwo in den dunklen Gewässern des Punk überschneiden sich die Wurzeln beider Musikstile schließlich. In den 8oern haben Bands wie die Cars den New Wave in den amerikanischen Punkrock... weiterlesen in:  Mrz 2008

    The Ex-Boyfriends – In with

  • Die Games-Szene als Spiegel der großen, weiten Medienwelt: Klone und Remakes sind in dieser Kolumne das beherrschende Thema dieses Monats. So, wie in Hollywood das Kopieren und Wiederauflegen zur beliebten Strategie geworen ist, findet es auch im Gamesmarkt immer mehr statt. Da heißt es zunächst mal. GTA-Fans aufgepasst! Das neue... weiterlesen in:  Okt 2006

    Quer Geklickt

  • Unter den Produktionshäusern nimmt Pixar eine Ausnahmestellung ein. Seit die Pioniere aus Kalifornien mit toy story als Erste die CGI-Animation in die Kinos trugen, feierten sie samt und sonders Erfolge. Mit CARS geht’s nicht anders – und doch ist er eine Ausnahme von der Regel: Der Ton dieser Parabel über... weiterlesen in:  Sep 2006

    Cars :: Von John Lasseter USA 2006

  • EP mit sieben Songs aus dem Jahr 2003 der nicht kategorisierbaren Band aus Kanada.  Aug 2005

    Arcade Fire – Arcade Fire

  • Man höre diese Platte durch und notiere alle Vergleiche, die einem einfallen. Die Liste wird lang werden, von Dexy’s über Belle And Sebastian und Cake bis hin zu den Shins und den Talking Heads reichen. Nebenbei wird man feststellen, dass einem bereits beim dritten Hören diese raffinierten, wendungsreichen Pop-Wuchteln wie... weiterlesen in:  Jan 2005

    Dogs Die In Hot Cars – Please Describe Yourself

  • Dogs Die In Hot Cars: Wir erwarteten zwei Leute und eine Lagerfeuergitarre, doch dann rückten zur ME-Session drei Menschen in zwei Taxen voll mit so viel Equipment – Keyboard, Gitarren. Verstärker, Effektpedalschwadrone an, dass das gemütliche Chef-Büro aus den Nähten zu platzen drohte. Glasgows neueste Indie-Pop-Tollheit Dogs Die In Hot... weiterlesen in:  Jan 2005

    ME Session

  • „Unerklärlicher Quirl-Pop aus der schottischen Provinz. „I drive behind tractors that drive behind families on bikes“, singt Craig Macintosh in „Pastimes And Lifestyles“. Das „Leben in der Provinz“ zieht sich als thematischer roter Faden durch das Debüt des Quintetts aus dem schottischen Städtchen Fife, wird aber selten in einfachen, eindimensionalen... weiterlesen in:  Okt 2004

    Pastimes And Lifestyles – Dogs Die ln Hot Cars

  • Die Szene von Glasgow? Franz Ferdinand und wir.  Okt 2004

    Dogs Die In Hot Cars

  • Kings Of wer? Tennessee und seine Helden.  Okt 2004

    The Features

  • Don’t Try This At Home Gammon/Zomba Elektropop: Eine perfekte Zeitreise zurück in die achtziger Jahre. Bei der Diskussion um die Wiederkehr von Sound und Ästhetik der achtziger Jahre wird gern übersehen, das I wirklich aufregende Kombinationen zwischen damals und heute bisher nur sehr selten zur breiteren Öffentlichkeit vordrangen. Damit ist... weiterlesen in:  Nov 2003

    Laptop

  • Es gibt Leute, die machen aus ihrem Herzen eine Mördergrube. Und es gibt einen Armand Van Helden, der gleich im Intro verbreitet, was für ihn Gott ist: Individualität. Nur nicht das machen, was andere gerade tun. Oder was er selbst vor einem Jahr mit dem Erdbebenalbum 2 FUTURE 4 U... weiterlesen in:  Jun 2000

    Armand Van Helden – Killing Puritans

  • Ralph Korda (Jürgen Prochnow) hat eine Erfindung gemacht, die die Automobilindustrie revolutionieren und die Benzinhersteller ruinieren würde: Er ist im Besitz der Formel für einen Leicht-Akku, der herkömmliche Motoren ersetzen soll. Ein Konzern namens BAG soll das umweltfreundliche Auto in Serie bauen. Doch es entsteht nur ein Prototyp des „Worldcar“... weiterlesen in:  Feb 1986

    Erfinder kontra Konzerne

  • Bei einem Tempo-Limit von 55 Meilen (90 km/h) ist’s so, als würde man Perlen vor die Säue werfen. Doch ein kalifornischer Bilderbuch-Rock ’n‘ Roller läßt sich natürlich trotzdem nicht davon abhalten, mit einem Porsche 911 Turbo über den Sunset Boulevard zu rollen. MICHAEL ANTHONY, Bassist bei Van Halen, bevorzugt wie... weiterlesen in:  Dez 1985

    Stars & Cars

  • „Baby, you can drive my car“, gurrten schon gönnerhaft die Fab Four, wer ein Bilderbuch-Popstar sein will, kommt an der Luxus-Karosse nicht vorbei. Nicht nur als Songthema geistert das Auto durch die Rockmusik-auch als Aushängeschild und Statussymbol ist es von bleibendem Wert. Ein wenig demaskierend ist die Wahl des fahrbaren... weiterlesen in:  Sep 1985

    Stars and Cars

  • Schönling Gino ist kaum wiederzuerkennen: viel Technik, unerwartete Härte, reichlich heavy – wo er sich seinen Namen doch mit butterweich auf einem Hallteppich schwebender Schmusestimme ersungen hat. Keine Rockjazz-gesättigten Soulballaden mehr. Immer noch dominieren die Keyboards. Aber Gino gibt sich auch als Komponist neuerdings straight. Dabei ist der Kanadier eigentlich... weiterlesen in:  Jan 1985

    Gino Vanelli – Black Cars