• Til SchweigerNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Bye,bye harry war wohl als schwarze Komödie gedacht, ist aber bestenfalls mittelgrau geraten: Die Story um einen verstorbenen Komiker, der zwecks Lösegelderpressung wieder ausgebuddelt wird, kommt einerseits erst recht spät in Schwung, wurde andererseits von Robert Young ein wenig zu fahrig inszeniert. Auf der Habenseite: Til Schweiger und Veronica Ferres... weiterlesen in:

    Bye, Bye Harry

  • Wie ein Mühlstein muß KNOCKIN‘ ON HEAVEN’S DOOR immer noch auf Til Schweigers Schultern lasten. Die Road Comedy über zwei sterbende Hallodris in Boss-Anzügen definierte ihn in der Post-PULP-FICTiON-Aufbruchsatmosphäre als Star des neuen deutschen Filmwunders. Seither versucht er dem Schatten dieses Erfolgs zu entkommen oder zumindest damit zurechtzukommen. Mit BARFUSS... weiterlesen in:  Apr 2005

    Barfuß von Til Schweiger

  • Mit ein bisschen Abstand fällt es schwer sich zu vergegenwärtigen, warum vor zwei Jahren alle Welt so heil war auf das erste Filmabenteuer der Videogame-Amazone Lara Croft. Hatten wir wirklich geglaubt, der Film könne gut werden? Angelina Jolies, äh, Lippen hin oder her, Tatsache ist: das Ding war grottig. Keine... weiterlesen in:  Aug 2003

    Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens

  • 13 Jahre, nachdem sie gemeinsam gegen Imperialismus gekämpft haben, müssen sich sechs ehemalige Hausbesetzer wieder zusammenraufen, weil eine alte Bombe von ihnen hochgegangen ist und die Polizei nach ihnen fahndet. Als erhoffte Auseinandersetzung mit einer spannenden Zeit der jüngeren deutschen Geschichte versagt das Regiedebüt von Gregor Schnitzler auf ganzer Linie... weiterlesen in:  Feb 2002

    Was tun wenn’s brennt? :: Ensemble-Thriller

  • Nicht mehr und nicht weniger als die Neuerfindung des Subgenres des Rennfahrerfilms hatte der finnische Action-Zampano Renny Harlin (DEEP BLUE SEA) versprochen. Aber aufgeregtes Hin- und Herschneiden, markige Machoposen und völlig überzogene Rennszenen mit unglaublich absurden Computerffekten ergeben in der Summe nicht unbedingt einen packenden Film.Tatsächlich kann DRIVEN hinter seiner... weiterlesen in:  Nov 2001

    Driven :: Boliden-Action

  • RATCATCHER – Drama – 5 Sterne – Die Geschichte eines Jungen in einem Arbeiterviertel von Glasgow, der nicht darüber hinwegkommt, den Tod eines Freundes verursacht zu haben, setzt auf bedingungslosen Realismus. Start 11.01. JETZT ODER NIE – Rentner-Krimi – 4 Sterne – In der Musik würde man die Geschichte von... weiterlesen in:  Jan 2001

    AUSSERDEM AM START im Dezember und Januar

  • Jetzt steht fest, daß die Schwachpunkte in Bernd Eichingers Filmproduktionen stets die Regisseure waren. Denn in seiner ersten eigenen Kino-Regiearbeit, einer Verfilmung von Helmut Kraussers Roman über den von der Callas besessenen Teufel und seiner steifen Psychiaterin, gelingt ihm gleich ein großer Wurf. Wirkte Kraussers Vorlage noch wie ein bösartig... weiterlesen in:  Okt 1999

    Der Grosse Bagarozy

  • Punks in Salt Like City-das klingt gleich einmal so spannend wie das sprichwörtliche umfallende Fahrrad in China. Von den alltäglichen,aber nicht unbedingt überraschenden Moritaten junger Iroträger im Mormonenstaat Utah berichtet James Merendino in autobiographischen Bildern, zu denen er einen beliebigen Punk-Soundtrack zusammengestellt hat, der einem fast den Spaß an den... weiterlesen in:  Okt 1998

    Punk!

  • Für den Soundtrack seiner ersten Filmproduktion holte sich Till Schweiger die Hamburger Band Selig an Bord  Mrz 1997

    Die Seeligen Klopfen An Die Himmelstür

  • Detlef Bück ist eine Art Helge Schneider light. Oder smart. Jedenfalls: gut. Sonst wären seine Filme auch nicht zu ertragen. Denn problematisch ist es schon, sie nachzuerzählen. Das klingt dann, als hätten sich Didi Hallervorden, Herrentorte Schneider und Pater Leppich zum Plotten getroffen und mit Rauschdrogen aller Art zugeschmissen. Steinbock... weiterlesen in:  Feb 1996

    Männerpension

  • Schon mal darüber nachgedacht, warum man den ‚Tatort‘ prinzipiell mag? Und nur die miefigen Figuren, biederen Schauplätze und gymnasialen Dialoge so peinlich findet, daß man meistens nach zehn Minuten zur Fernbedienung greift (so lange jedenfalls nicht Peter Keglevic oder Dominik Graf inszenieren). Dafür gibt es einen einfachen Grund: Krimi ist... weiterlesen in:  Aug 1995

    Bunte Hunde

  • Der Gau eines jeden aufrecht heterosexuellen Mannes: Seine Freundin wirft ihn raus und er muß in seiner Not mangels Alternative bei einem homosexuellen Bekannten unterschlüpfen, der ihn zu allem Überfluß auch noch attraktiv findet. Bitter! Glücklicherweise wurde dieser höchst fragile Stoff weder von einem Dampfhammer-Humoristen à la Hallervorden geschrieben noch... weiterlesen in:  Okt 1994

    Der bewegte Mann

  • Ähnliche Themen

    Fehlfarben nirvana Punk Selig