Spezial-Abo

„The Mandalorian“: Pedro Pascal wünscht sich ein „Star Wars“-Crossover

von

Pedro Pascal – der meist unter einem Helm versteckte, titelgebende Hauptdarsteller der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“ – hat in einem Interview mit „Comic Book“ seinen Wunsch geäußert, einmal ein Crossover im „Star Wars“-Universum zu erleben. So antwortete Pascal auf die Frage von dem Interviewer, ob es wohl möglich sei, dass Mando auch einen Auftritt in weiteren Geschichten innerhalb der Galaxie haben könnte: „Ich drücke die Daumen. Wie könnte man nicht?“ Der Schauspieler fügte hinzu: „Das ist etwas, das so viel größer ist als wir alle, und wir sind alle auf eine großartige Weise ein Passagier davon.“

Dass Pedro Pascals Rolle des Mandalorianers auch Teil von anderen „Star Wars“-Geschichten werden könnte, kann als sehr wahrscheinlich eingestuft werden. Schließlich hat Disney in der vergangenen Woche beim „Disney Investor Day“ gleich zehn „Star Wars“-Serien angekündigt – darunter zwei Spin-Offs zu „The Mandalorian“. Die eine soll den Titel „Star Wars: Ahsoka“ tragen und sich auf die Jedi-Kriegerin Ahsoka Tano (Rosario Dawson) konzentrieren. Eine zweite geplante Produktion soll „Star Wars: Rangers of the New Republic“ heißen – hierbei liegen allerdings noch keine Informationen zum Plot vor. Laut Disney soll sich die Serie „mit zukünftigen Geschichten überschneiden und in einem Höhepunkt der Geschichte kulminieren.“ Bei so vielen „Star Wars“-Serienformaten sollte es somit nur eine Frage der Zeit sein, bis Mando oder auch Baby-Yoda einen Gastauftritt haben werden.

Die zweite Staffel von „The Mandalorian“ hat bisher weiterhin durchweg positive Kritiken hervorgerufen. Insbesondere die jüngst ausgestrahlte, siebte Episode der Show kam gut an. Vor allem Pedro Pascal brilliere in der Folge und zeige, dass er der wahre Star des Formats bleibt, bei dem mittlerweile schon jede Menge Charaktere eingeführt wurden.


Kelly Marie Tran kämpft mit „unfairem Druck“ und Misogynie in der „Star Wars“-Welt
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €