„TV total“: Comeback fährt Traumquoten für ProSieben ein

von

Am Mittwoch (10.11.) kehrte „TV total“ nach sechs Jahren Pause auf die Bildschirme zurück: Die erste Folge des neu aufgelegten Erfolgsformats von Stefan Raab war beim Publikum ein voller Erfolg – auch mit neuem Moderator. Denn am Pult sitzt fortan der Kabarettist Sebastian Pufpaff, der die Show wieder zu dem macht, was sie einst war: Satire, die skurrile Medien auf die Schippe nimmt.

Das macht auch der Prime-Time-Platz mittwochs um 20.15 Uhr deutlich, denn Pufpaff moderiert keine Late-Night-Show, wie Raab es zuletzt mit wechselnden Gästen getan hatte. Der Comedian nimmt dafür jetzt auch die sozialen Medien wie TikTok, Instagram und Co. auf die Schippe. Aber auch Bild TV und Ex-Bild-Chef Julian Reichelt bekamen in der ersten (neuen) Folge ihr Fett weg. Zu den Highlights der einstündigen Sendung gehörte aber wohl, dass Pufpaff wettete, sich bei „Wetten, dass …?“ aufs Sofa mogeln zu können. Er scheiterte allerdings an der „harten Tür“ des ZDF.

Herausragende Quoten

Es waren Quoten, die an frühere Zeiten erinnern: 2,11 Millionen 14- bis 49-Jährige haben den Marktanteil auf 27,2 Prozent steigen lassen – das beste Ergebnis des Tages in der Altersgruppe. Insgesamt schalteten 2,86 Millionen Zuschauer*innen ein. Der Gesamtmarktanteil lag demnach bei 9,5 Prozent – eine deutliche Steigerung für ProSieben. Davon konnte auch die nachfolgende Show „Zervakis & Opdenhövel. Live“ profitieren. Diese wurde vom Sendeplatz am Montag auf den Mittwoch geschoben, um mehr Zuschauer*innen zu gewinnen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


KPOP.FLEX: Großes K-Pop Festival in Frankfurter Stadion angekündigt
Weiterlesen