Wegen Covid-Erkrankung: Serj Tankian und System of a Down verschieben Konzert

von

System Of A Down-Sänger Serj Tankian wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das zwingt die Band ihre geplanten Shows in Los Angeles an diesem Wochenende, dem 22. und 23. Oktober 2021, zu verschieben. Die Band sollte eigentlich zusammen mit Korn, Helmet und Russian Circles im „Banc of California“-Stadion spielen. Nun wurden die Shows zunächst auf Februar 2022 verschoben.

In einem Statement der Bands aus den sozialen Medien heißt es dazu: „Es ist sehr bedauerlich, dass wir unsere Auftritte in Los Angeles auf den 4. und 5. Februar 2022 verschieben müssen. Trotz zahlreicher Vorsichtsmaßnahmen ist Serj leider positiv getestet worden, Es tut uns leid, unsere großartigen Fans mit dieser Nachricht in letzter Minute zu enttäuschen, denn wir konnten es kaum erwarten, endlich für euch zu spielen. Aber die Gesundheit unserer Band, der Crew, der Mitarbeiter des Veranstaltungsortes und all unserer Fans hat für uns oberste Priorität.“

Mike-Patton-Absage wegen psychischer Probleme

Alle vier Bands werden für die Termine im Februar zurückkehren, Tickets für die Shows sollen ihre Gültigkeit behalten. Ursprünglich als Co-Headliner vorgesehen, sagten Faith No More bereits im Vorfeld alle ihre anstehenden Konzerte ab. Grund dafür sei die psychische Verfassung des Sängers Mike Patton. Damit er sich um seine psychische Gesundheit kümmern konnte, musste unter anderem die Teilnahme an den LA-Shows abgesagt werden. Ersetzt wurden Faith No More anschließend von Korn.

Weitere Corona-Fälle im Vorfeld der Konzerte

Die Covid-Erkrankung Tankians war nicht der erste Rückschlag dieser Art für die Konzertreihe. Ursprünglich für Mai 2020 geplant, ist die jüngste Ankündigung bereits die dritte Verschiebung im Zuge der Covid-Pandemie. Im August hatten sich bereits drei Band-Mitglieder von Korn mit dem Virus angesteckt. Darunter auch Sänger Jonathan Davis. Nach der Rückkehr Korns auf die Bühne musste Davis aufgrund der Nachwirkungen der Krankheit sitzend performen. Dem Publikum sagte er, dass er sich sehr schwach fühle, sich aber weigere die Show abzusagen.

Zuletzt spielten System Of A Down ihre ersten neu-veröffentlichten Songs seit 15 Jahren, „Genocidal Humanoidz“ und „Protect The Land“. Ihr erstes Konzert seit Juli 2019 fand dabei in Las Vegas statt. Während des Konzerts wurden vor allem Songs des 2001 erschienenen Abums TOXICITY gespielt, um dessen 20. Jubiläum zu feiern.


Nirvana-Regisseur inszeniert neuen Film über David Bowie
Weiterlesen