Logo Daheim Dabei Konzerte

Amy Lee und Troy McLawhorn von Evanescence

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Youporn will die Cannes-Filmfestspiele retten und Live-Stream bereitstellen

Die Cannes-Filmfestspiele finden in diesem Jahr nicht wie geplant ab dem 12 Mai statt. Es ist das erste Mal seit Festivalstart im Jahr 1946, dass es nicht wie angedacht losgehen und die neuesten Independent-Werke aus aller Welt präsentieren kann. Grund dafür: die Coronavirus-Pandemie. Ein alternativer Termin soll nun für Ende Juni, Anfang Juli gefunden werden, so der Plan. Aber vielleicht kann das Event für Filmfans doch noch zum bisher angepeilten Zeitpunkt durchgeführt werden – das pornografische Videoportal Youporn hat dafür zumindest eine neue Idee beigesteuert: Sie machen die Cannes-Filme einfach auf ihrer Seite mithilfe eines Live-Streams zugänglich.

Charlie Hughes, der Vizepräsident des Porno-Streamingdienstes, soll dem Präsidenten der Filmfestspiele von Cannes tatsächlich diesbezüglich eine E-Mail geschrieben haben, berichtet Consequence of Sound. In der Nachricht unterstrich er zunächst sein Bedauern, dass die Veranstaltung erst einmal auf Eis liegt, und ließ dann sein ungewöhnliches Hilfsangebot folgen. Hughes schlägt dem Cannes-Filmfestspielen nämlich vor, die geplanten Filmvorführungen und das offiziell angekündigte Line-up beizubehalten und in einem extra dafür eingerichteten Bereich auf Youporn live zu streamen. „Wir verfügen bereits über eine robuste Infrastruktur für das Streaming von Inhalten in großem Maßstab und würden uns freuen, dieses geschätzte Ereignis mit seinen ursprünglich geplanten Programmen und Zeitplänen auf Kurs zu halten“, so Hughes.

Ob er damit wohl auf Zustimmung von Seiten des prestigeträchtigen Festivals stößt? Auch wenn die Idee zunächst verrückt erscheinen mag, die Cannes-Filmfestspiele könnten tatsächlich von einer solchen Zusammenarbeit profitieren. Youporn zählt weltweit zu einer der meist besuchten Internetseiten für Unterhaltung. Und während Streamingdienste wie YouTube, Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, AppleTV+ und Instagram mittlerweile ihre Inhalte in kleinerer Auflösung präsentieren müssen, um so die europaweite Auslastung des Internets zu reduzieren, hat man nichts dergleichen bisher von Youporn gehört. Ist dieser Service vielleicht gerade einer der wenigen, der HD-Content anbieten kann? Bisher haben sich die Cannes-Veranstalter noch nicht zu dem besonderen Youporn-Angebot geäußert.


Hinds: Deutschlandtour 2020 offiziell abgesagt
Weiterlesen