Zu schön um wahr zu sein – Wacken-Rentner-Story ausgeschmückt

Am vergangenen Samstagabend wurden angeblich zwei Senioren, die zuvor als vermisst gemeldet wurden, auf dem Wacken-Festival-Gelände aufgegriffen. Die News verbreiteten sich schnell und die Ausreißer-Opas wurden als Helden gefeiert. Nun stellte sich heraus, dass die Geschichte so nicht ganz der Wahrheit entsprach.

Bei den angeblichen Rentnern handelte es sich um einen 58-Jährigen und einen 59-Jährigen, die beiden waren nicht wie berichtet „aus dem Altersheim ausgebüxt“, sondern  aus einem Heim für psychisch Kranke verschwunden.

Des Weiteren korrigierte der Itzehoer Polizeisprecher Peter Berndt am 7. August, dass die beiden zwar von Festival-Gängern gefunden wurden, allerdings waren sie nicht auf dem Festivalgelände und hatten dieses Ziel auch nicht angestrebt. Die beiden Männer wollten laut ihrer Aussage bloß feiern gehen, und wurden bei Nacht alkoholisiert und orientierungslos an einer Bushaltestelle aufgegriffen, wo sie den letzten Bus verpasst hatten. Die Polizei brachte die zwei Männer zunächst in die Notaufnahme, später in der Nacht wurde ein Taxi arrangiert, welches die Beiden sicher zurück ih ihr Pflegeheim fuhr.

Wacken Open Air 2019: 30 Jahre Wacken

Kaum ist das diesjährige Wacken Open Air vorbei, gibt es schon wieder Karten für das Event in einem Jahr – dem 30. Jubiläum des Metalfestivals. Tickets für das Wacken Open Air 2019 bekommt man seit dem 6. August, beginnend mit den auf 10.000 Stück limitierten X-Mas-Tickets inkl. eines T-Shirts.

Folgende Acts wurden bereits für 2019 bestätigt:

  • Sabaton
  • Parkway Drive
  • Demons & Wizards
  • Powerwolf
  • Airbourne
  • Rose Tattoo
  • Within Temptation
  • Meshuggah
  • Krokus
  • Dark Funeral
  • Avatar

Den ersten Trailer gibt es auch schon:


Von der „Bravo“ in die „Bauernstuben“: Wir waren beim irren Eat & Greet mit Worlds Apart
Weiterlesen