Spezial-Abo

Atlanta-Produzent Southside 808 schmeißt nach dem neuen Album das Handtuch

von

Der Atlanta-Producer Southside von 808-Mafia gilt nun seit mehr als zehn Jahren als einer der erfolgreichsten Produzenten im HipHop. In der Vergangenheit mischte er bei einigen der größten Rap-Platten mit und trug mit seinem unverkennbaren Produktionsstil zweifellos dazu bei, das Genre des gegenwärtigen Rap zu formen. Gemeinsame Hits mit Artists wie Future, Drake, Young Thug und Migos machten ihm zu einem Pionier der modernen Trap-Szene, wobei sein legendäres 808-Beat-Tag stets als klares Erkennungsmerkmal gilt.

Nach dem neuen Album ist Schluss

Nun machte das 808-Mafia-Oberhaupt eine Ankündigung, die viele Fans traurig stimmen wird. Denn nach dem kommenden 808-Mafia-Album möchte der Star-Produzent das Handtuch werfen und sich in den Ruhestand begeben. Auf Twitter teilte er mit, dass er mit allen Errungenschaften der vergangenen Jahre überaus zufrieden ist und dass auch das kommende Album definitiv nicht enttäuschen wird. Allerdings möchte er die große Aufmerksamkeit in Zukunft den jüngeren Rapper*innen überlassen und sich stattdessen auf andere wichtige Rollen im Rap-Game konzentrieren.

Rücktritt aus Frust?

Für viele kommt der Rücktritt des Produzenten nicht allzu überraschend. Erst vor wenigen Wochen erklärte er in einer aufgewühlten Instagram-Story, dass ihm die aktuelle Entwicklung der Szene absolut missfalle und es seines Erachtens derzeit nur fünf Rapper gibt, die es würdig sind, auf seine Beats zu rappen.


Billboard Music Awards 2021: Drake wird zum „Künstler des Jahrzehnts“ gekürt
Weiterlesen