„Avatar 2“: Es gibt erste Bilder und einen offiziellen Kinostart

von

Bis heute ist „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ der bisher erfolgreichste Film aller Zeiten. Nun gibt es erste Bilder der Fortsetzung „Avatar 2“. Auch der Kinostart wurde offiziell bestätigt. Der Film soll am 14. Dezember 2022 auf die große Leinwand kommen.

Vor dreizehn Jahren kam „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ in die Kinos. Bis heute gab es bei keinem Film höhere Einnahmen. Ob dieser Erfolg auch beim zweiten Teil wiederholt werden kann, ist ungewiss. „Die große Frage ist: Werden wir verdammt noch mal Geld verdienen? Wer weiß? Es ist ein Glücksspiel“, sagte der sonst eher zuversichtliche Regisseur James Cameron dazu gegenüber „Entertainment Weekly“.

Behind-the-Scenes-Material von „Avatar 2“

Unterdessen gibt es schon einige Behind-the-Scenes-Bilder von „Avatar 2“. Die ersten Aufnahmen zeigen Cameron bei den Dreharbeiten im Cockpit der RDA (Ressources Development Administration). Diese kehrt auf der Suche nach dem Rohstoff Unobtanium zurück nach Pandora. Auf der Flucht vor der RDA müssen die Na’vi ihre Heimat verlassen. Darunter sind auch Jake (Sam Worthington), Neytiri (Zoe Saldana) und ihr gemeinsames Kind. Ihre Familie wird im Zentrum der Handlung von „Avatar 2“ stehen.

Der Regisseur James Cameron und Edie Falco am Set von „Avatar 2“. (Mark Fellman. © 2021 20th Century Studios)
Der Regisseur James Cameron am Set von „Avatar 2“. (Mark Fellman. © 2021 20th Century Studios)

Unterschlupf finden die Na’vi schließlich bei den Metkayina. Einem Volk, das umgeben von Wasser lebt. Einen ersten Einblick in das neue Zuhause der Na’vi gibt ein Bild, auf dem ein tropischer Strand in dem Dorf der Metkayina zu sehen ist.

Das Dorf der Metkayina in „Avatar 2“. (© 2021 20th Century Studios)

Das Leben der Metkayina spielt sich jedoch nicht nur an Land, sondern auch unterwasser ab. Gefilmt wurden die Unterwasser-Szenen in einem speziell angefertigten Wassertank mit mehr als vier Millionen Liter Volumen. Um während der Dreharbeiten lange genug die Luft anhalten zu können, mussten der Cast ein hartes Training absolvieren. Den Rekord im Luftanhalten hält dabei Kate Winslet, die es auf siebeneinhalb Minuten brachte.

Der Regisseur James Cameron am Set von „Avatar 2“. (Mark Fellman. © 2021 20th Century Studios)
Am Set von „Avatar 2“. (Mark Fellman. © 2021 20th Century Studios)

„Avatar 2“ soll übrigens lange nicht der letzte Film über das Leben der Na’vi sein. Über die vergangenen Jahre hinweg wurden bereits drei weitere Skripte der „Avatar“-Reihe verfasst. Die gemeinsame Geschichte aller Filme soll schlussendlich zu einer „noch größeren epischen Saga werden“, wie der Produzent Jon Landau jüngst verriet.

Mark Fellman Mark Fellman
Mark Fellman Mark Fellman
Mark Fellman Mark Fellman
Mark Fellman Mark Fellman

„Space Force“: Staffel 2 mit Steve Carell kommt im Februar 2022
Weiterlesen