Highlight: Das sind die besten deutschen Serien

Babylon Berlin: Der Schauspieler Christian Friedel sitzt in seiner Band am Piano

Babylon Berlin ist aufwändig, Babylon Berlin reißt seine Zuschauer mitten in die deutsche Gesellschaft des frühen 2o. Jahrhunderts, die sich immer weiter radikalisiert und immer mehr auseinander driftet. Teil der Serie, die 2017 auf Sky Weltpremiere feierte und erst seit Ende September abseits von Pay-TV über unsere Bildschirme flimmert, ist Christian Friedel. Der 39-Jährige spielt den Polizeifotografen Gräf, der an der Seite des Kommissars Gereon Rath nach Beweisen schnüffelt und gegen einige hochrangige Generäle der Reichswehr ermittelt.

Darüber hinaus sucht er in „Russendisko“ nach dem großen Reichtum. Darin verkauft er mit Matthias Schweighöfer und Friedrich Mücke Bier am Bahnhof Lichtenberg im mauerlosen Berlin.

Im echten Leben hingegen findet er Harmonien. Christian Friedel sitzt nämlich in seiner Band Woods Of Birnam auf seinem Piano-Hocker und drückt die richtigen Tasten. Gleichzeitig singt er. Und das ziemlich schön. Kein Wunder also, dass die Band um den Schauspieler, der 2013 seinen festen Vertrag am Dresdner Staatsschauspiel kündigte, um sich fokussierter seiner Musik widmen zu können, mittlerweile drei Alben veröffentlicht hat. Das aktuellste davon heißt GRACE und wurde erst Anfang Oktober veröffentlicht. Im Zuge dessen reisen Christian Friedel und seine vier Jungs von Polarkreis 18 im Januar 2019 auf ihrer zugehörigen Tournee quer durch Deutschland.

Hier könnt Ihr Woods of Birnams neues Album „Grace“ anhören: 

Auf ihrer ersten Tour seit nunmehr drei Jahren darf der Song „I’ll Call Thee Hamlet“ nicht auf der Setlist fehlen. Na, erinnert Ihr Euch? Ja, richtig. Titeltrack von Til Schweigers „Honig im Kopf“. Wenn Woods Of Birnam gerade mal nicht den Teile zu einem deutschen Kinofilm-Soundtrack beitragen, bringen die Indie-Popper ihren atmosphärischen Sound auf die Bühne und verflechten ihn seit „Grace“ mit krautigen Rock-Elementen. Auch dann ist es nämlich eher nicht so still um die fünf Jungs von Woods of Birnam: Vor zwei Jahren nahmen sie beim Eurovision Song Contest teil und teilten sich mit Kat Frankie die Bühne des eigenhändig auf die Beine gestellten Festivals „Come to the Woods“ in Dresden. Oder sie treten mal eben bei TV Noir auf.

Den Auftritt bei TV Noir könnt Ihr hier sehen: 

Weitere Highlights


„Babylon Berlin“ in der Mediathek: Die nächsten Folgen schon jetzt sehen
Weiterlesen