Highlight: 16 Musiker, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Bausa ersetzt Foals auf dem Reeperbahn Festival 2019

Nachdem die britische Rock-Band Foals ihren Auftritt im Rahmen der „Warner Music Night“ auf dem Reeperbahn Festival 2019 absagen musste, hat man einen Ersatz gefunden. Am Donnerstag bestätigte Warner Music offiziell die seit Mittwoch naheliegenden Spekulationen: Rapper Bausa tritt statt Foals auf.

Der aus Bietigheim-Bissingen stammende Rapper, der 2017 mit seinem Album DREIFARBENHAUS und dem Nummer Eins-Hit „Was Du Liebe NennstDeutschrap quasi über Nacht eroberte, wird am Freitag den 20. September 2019 um 23:15 Uhr auf der Bühne des Docks in Hamburg stehen. 

Zuvor spielen die Pop-Sängerin Charlotte Lawrence und die Folk-Pop-Newcomer Provinz aus Ravensburg. Durch den Abend führt der Hamburger Rapper Disarstar.

Der Grund für die Absage von Foals liegt bei einem Haushaltunfall des Sängers Yannis Philippakis. Anscheinend hat er sich mit einem Messer so sehr in die Hand geschnitten, dass er mit mehreren Stichen genäht werden musste. Dies teilte der Sänger via Twitter mit.

Warner Music hatte zuvor mit einem Post auf Instagram verkündet, dass Foals nicht auftreten können, aber adäquater Ersatz gefunden wurde. In dem kurzen Video wurde durch die Hintergrundmusik angedeutet, dass es sich um Rapper Bausa handeln könnte, jedoch nicht genau benannt. Mittlerweile wurde sein Auftritt offiziell bestätigt.


Besoffene Masterstudenten und The Strokes: Die Popwoche im Überblick
Weiterlesen