Spezial-Abo

Coldplay: Alles zum neuen Album „Music Of The Spheres“

von

Man merkte es ja schon bei der Video-Premiere von „Higher Power“: Colplay meinen es ernst mit der Space-Thematik ihres neuen Albums „Music Of The Spheres“. Der Clip wurde zur „International Space Station“ (ISS) gebeamt, wo er zuerst abgespielt wurde und somit seine Premiere im All feierte. Zuvor gab es ein wirklich amüsantes und interessantes Gespräch zwischen Coldplay und dem französischen ESA-Astronauten Thomas Pesquet, das auf der YouTube-Seite der European Space Agency ausgespielt wurde.

Max Martin ist an Bord des Colplay-Raumschiffs

Der Song selbst ist sehr spacy und dancy produziert. Er beginnt verhalten, bevor dann wieder die üblichen Coldplay-Whooh-Hoohs! und der Killer-Refrain losknallen. Ein solider Popsong, der wieder einmal auf eine Weise produziert ist, die vergessen lässt, dass Coldplay ja eigentlich im Kern ihrer Besetzung eine Rockband sind. Was nicht wirklich überrascht, wenn man weiß, dass Max Martin „Music Of The Spheres“ produziert hat. Der Schwede gilt bis heute als einer der erfolgreichsten Pop-Produzenten und -Songwriter aller Zeiten. Auf seine Kappe gehen zum Beispiel „… Baby One More Time“ von Britney Spears, „Shake It Off“ von Taylor Swift, „Can’t Feel My Face“ von The Weeknd, „Roar“ von Katy Perry, „Can’t Stop The Feeling“ von Justin Timberlake, „I Want It That Way“ der Backstreat Boys und noch viele andere.

Neue Single kommt am Freitag, das Album am 15. Oktober

Die Information, dass Max Martin nicht nur „Higher Power“ sondern das komplette Album produzierte, teilten Coldplay mit einem handgeschriebenen Instagram-Post. Darin steht außerdem, dass „Music Of The Spheres“ am 15. Oktober erscheinen wird. Eine weitere Single mit den Namen „Coloratura“ kommt am Freitag.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Coldplay (@coldplay)

Das Artwork wird ein für Coldplay ja irgendwie typisches, symbolträchtiges, etwas kitschiges, esoterisch angehauchtes Weltall-Zeichen-Kuddelmuddel sein. So sieht es aus:

Artwork zu "Music Of The Spheres"
Artwork zu „Music Of The Spheres“

Erster Albumtrailer zeigt, wohin die Reise musikalisch geht

Zu hören gibt es neben „Higher Power“ inzwischen auch einen kleinen Trailer namens „Overtura“. Darin werden einige Songs angespielt, die eine spannende stilistische Breite andeuten. Es gibt Ambient-Sounds, einen derben Rockpart, der eher nach Linkin Park klingt, von Synths zersägte EDM-Anleihen, eine analog klingende Ballade und noch einiges mehr. Auch die Tracklist liest sich spannend, denn Coldplay haben fünf der zwölf Songs mit Space Emojis benannt. Gut möglich, dass sie atmosphärische instrumentale Zwischenspiele sind.

„Music Of The Spheres“ Tracklist:

1. 🪐

2. Higher Power

3. Humankind

4. ✨

5. Let Somebody Go

6. ❤️

7. People Of The Pride

8. Biutyful

9. 🌎

10. My Universe

11. ♾️

12. Coloratura

Warner Music Warner Music

Billie Eilish im Video-Interview: „Inspiriert von Frank Sinatra und Peggy Lee“
Weiterlesen