Spezial-Abo

Damon Albarn: „Artists sollten trotz Pandemie Konzerte spielen dürfen“

von

Damon Albarn scheint von dem aktuellen coronabedingten Veranstaltungsverbot nicht besonders viel zu halten. So erklärte der Gorillaz-Kopf kürzlich in einem Interview mit Sky News, dass Künstler*innen seiner Meinung nach weiterhin Konzerte geben dürfen sollten.

„Wir dürfen Livemusik als Medizin keinesfalls aus den Augen verlieren“

„Wenn Personen auftreten wollen, sollten sie es auch dürfen“, so Albarn, „niemand sollte zu irgendwas gezwungen werden, aber wenn das Interesse besteht, können wir dafür sorgen, dass sich jeder damit wohlfühlt und daran teilnehmen kann.“ Auch The Flaming Lips und The Chainsmokers hatten in der Vergangenheit versucht, unter bestimmten Hygiene- und Distanzvorkehrungen Konzerte zu veranstalten – Letztere allerdings mit einem eher dürftigem Ergebnis.

Albarn ist dennoch der Meinung, dass die heilende Wirkung von Musik trotz des mit Livekonzerten einhergehenden Risikos unter keinen Umständen missachtet werden dürfe. „Wir setzen uns gerade so leidenschaftlich dafür ein, jedermanns Gesundheit zu gewährleisten“, fährt der Grammy-Gewinner fort, „und dabei dürfen wir Livemusik als Medizin keinesfalls aus den Augen verlieren.“

„Die britische Regierung zerstört mit ihren Maßnahmen den Wert der Kunst“

Speziell an der britischen Regierung ließ der Musiker kein gutes Haar. So warf er dieser vor, mit ihren Maßnahmen „den Wert der Kunst zu zerstören“. Insbesondere die sogenannte „Cyber First“-Kampagne sei ihm sauer aufgestoßen. Diese wirbt mit dem Vorschlag, Künstler*innen könnten ihre kreative Arbeit niederlegen, um sich einer anderen Branche, wie beispielsweise der Tech-Industrie, zu widmen.

„Das hat mich so wütend gemacht“, beschwert sich Albarn in besagtem Interview, „es hat eine ganz miese Botschaft an all jene Menschen gesendet, die derzeit darum kämpfen, an ihren Träumen festhalten zu können. Ihnen derart ins Gesicht zu spucken, fühlte sich für mich regelrecht herzlos an.“ Eine solche Einstellung, die bereits seit der Thatcher-Ära in Großbritannien zu beobachten sei, halte der Musiker für „überaus kurzsichtig“.

Wenn alles gut geht, können die Gorillaz 2021 endlich wieder live erlebt werden – präsentiert vom Musikexpress.

Gorillaz live 2021 – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 16.06.2021 Köln, Tanzbrunnen
  • 18.06.2021 Berlin, Parkbühne Wuhlheide

Tickets für die beiden Gigs könnt Ihr hier online oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen kaufen.

Außerdem werden die Briten nach aktuellem Stand beim Primavera Sound Festival 2021 dabei sein. Auch (hoffentlich) in Barcelona am Start: Iggy PopEinstürzende NeubautenBeckTame Impala und viele mehr.

Seit ihrer Gründung haben die Gorillaz sieben Studioalben veröffentlicht. Die virtuelle Band wurde im Jahr 1998 von Blur-Sänger Damon Albarn und Comic-Zeichner Jamie Hewlett ins Leben gerufen und verkündete zuletzt, an einem eigenen Animationsfilm zu arbeiten.

SONG MACHINE : SEASON 1 – STRANGE TIMEZ, das aktuelle Album der Band, erhielt von ME-Autor André Boße vier von sechs möglichen Sternen. Dazu schrieb er in seiner ausführlichen Review: „Die erste Staffel der Track-Serie: Vielseitigkeits-Elektro-Pop in Bestbesetzung.“

Falls Ihr Lust habt, mehr über den aktuellen Arbeitsprozess der Gorillaz zu erfahren, seid Ihr bei uns genau an der richtigen Stelle: In unserer aktuellen Ausgabe erklären Damon Albarn und Jamie Hewlett nämlich, wie sie ihre Comic-Band krisenfest gemacht haben.

Der neue Musikexpress – seit 15. Oktober 2020 am Kiosk sowie von zu Hause aus als als E-Paper erhältlich


Offener Brief: Diese Musikstars fordern ein verbessertes Streaming-Gesetz
Weiterlesen