David Berman: Todesursache des „Silver Jews“-Sängers offiziell bestätigt

Bei der Todesursache des „Silver Jews“- und „Purple Mountains“-Sängers David Berman handelt es sich um Suizid. Dies bestätigte nun ein anonymer Gesetzesvollstrecker im Gespräch mit der New York Times.

Demnach sei der 52-jährige Berman am 07. August in seinem Apartment in Brooklyn leblos vorgefunden und noch vor Ort für tot erklärt worden.

Drag City, das langjährige Plattenlabel des Sängers, hatte die traurige Neuigkeit über den Tod Bermans noch am Abend seines Todestags offiziell auf Twitter bestätigt. Zwar war die Todesursache zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt, jedoch behauptete Musiker Joe Pernice in einem inzwischen gelöschten Tweet bereits, Berman habe Selbstmord begangen.

Eigentlich hatte Berman geplant, ab dem 10. August mit den Purple Mountains durch Nordamerika zu touren.

Zahlreiche Künstler und Musiker nahmen via Twitter und Co. von dem Sänger Abschied und teilten ihr Beileid mit.

Die Silver Jews wurden 1989 von Berman und zwei seiner Kommilitonen an der University of Virginia gegründet. Die Band veröffentlichte bis heute in verschiedenster Besetzungen sechs Studioalben. 2009 kam es dann zu ihrer Auflösung. 2019 folgte schließlich die Gründung Bermans zweiter Band Purple Mountains.


Musikalische Energie muss raus: Regisseur Steven Spielberg spielt Klarinette
Weiterlesen