Deezer: Das sind die meistgestreamten Künstler*innen 2021

von

Der globale Audio-Streaminganbieter Deezer hat seinen Jahresrückblick für 2021 veröffentlicht und macht damit die meistgestreamten Künstler*innen, Alben, Songs und Podcasts der vergangenen Monate transparent. Wie bereits in den Jahren zuvor werden Nutzer*innen zudem ab Ende November ihren persönlichen Jahresrückblick „MyDeezerYear“ in der App des Musik-Dienstes einsehen können.

Hörer*innen bedienen sich in der nahen Vergangenheit

Viele der Spitzenplatzierungen sind alte Kamellen: Mit „Dance Monkey” von Tones & I sowie „Blinding Lights” von The Weeknd haben zwei Songs aus dem Jahre 2019 die erste Ränge erreicht. Während der Gassenhauer von Tones & I dieses Mal Platz eins in Deutschland übernimmt, verliert er eben diesen im globalen Vergleich an „Blinding Lights”.

Bei den meistgehörten Platten lässt sich ein ähnliches Nutzerverhalten erkennen: Über die Hälfte der Top-10-Alben, die bei dem Streaming-Dienst in diesem Jahr gestreamt wurden, sind aus dem Jahr 2020 oder sogar älter. The Weeknd landet sowohl in Deutschland, als auch weltweit mit seinem Album AFTER HOURS auf Platz 1 der Deezer-Hitparade – genau wie schon im vergangenen Jahr.

Deutschrap dominiert die maskuline Hitparade

Unter den männlichen Künstlern dominieren Akteure aus dem Deutschrap-Genre klar die Bestenliste – einzig David Guetta und Ed Sheeran sorgen für Abwechslung und erreichen immerhin die Plätze 8 und 9. Bei den Künstlerinnen verteidigt die Pop-Interpretin LEA den ersten Platz. Deutschsprachige Unterstützung in den Top 10 bekommt sie unter anderem von Helene Fischer auf Platz sechs.

Wahre Verbrechen und TV-Größen führen Podcasts zum Erfolg

Ungebrochen ist die Faszination der Podcast-Hörer*innen für True Crime: „Mordlust” und „ZEIT Verbrechen” rangieren erneut auf Platz 2 und Platz 3 in Deutschland. Ganz oben auf dem Treppchen landet hingegen „Baywatch Berlin“ von Klaas Heufer-Umlauf und seinen Kollegen Jakob Lundt und Thomas Schmitt. Zwei Fernseh-Köpfe des ZDF sicherten sich den erfolgreichsten Einstieg in das Podcast-Klassement: „Lanz & Precht”. Seit ihrem Start im September 2021 erreichten sie aus dem Stegreif Platz sechs.

Das sind die Spitzenplatzierungen:

Meistgestreamte Künstler

Deutschland
1. Bonez MC
2. Capital Bra
3. RAF Camora
4. Apache 207
5. Luciano

Weltweit
1. Bad Bunny
2. The Weeknd
3. J Balvin
4. Justin Bieber
5. David Guetta

Meistgestreamte Künstlerinnen

Deutschland
1. LEA
2. Dua Lipa
3. Billie Eilish
4. Sia
5. Loredana

Weltweit
1. Dua Lipa
2. Billie Eilish
3. Ariana Grande
4. Sia
5. Doja Cat

Meistgestreamte Songs

Deutschland
1. „Dance Monkey” – Tones and I
2. „Blinding Lights” – The Weeknd
3. „Astronaut In The Ocean” – Masked Wolf
4. „Friday” – Nightcrawlers, Riton, Mufasa & Hypeman
5. „Madonna” – Bausa, Apache 207

Weltweit
1. „Blinding Lights” – The Weeknd
2. „MONTERO (Call Me By Your Name)” – Lil Nas X
3. „Watermelon Sugar” – Harry Styles
4. „DÁKITI” – Bad Bunny, Jhay Cortez
5. „Beggin’” – Måneskin

Meistgestreamte Alben

Deutschland
1. After Hours – The Weeknd
2. SOUR – Olivia Rodrigo
3. Zukunft – RAF Camora
4. Treppenhaus – LEA
5. Shoot For The Stars Aim For The Moon – Pop Smoke

Weltweit
1. After Hours – The Weeknd
2. SOUR – Olivia Rodrigo
3. WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO? – Billie Eilish
4. Justice – Justin Bieber
5. AYA – Aya Nakamura

Meistgestreamte Podcasts

Deutschland
1. Baywatch Berlin
2. Mordlust
3. Verbrechen – DIE ZEIT
4. Das ist ja Claße(n)
5. Bratwurst und Baklava


Hört Lana Del Reys neues Album BLUE BANISTERS hier im Stream
Weiterlesen