Highlight: Hype beiseite: 8 Podcasts, die sich wirklich lohnen

Durch Fehler bei Spotify wird deutscher Schüler über Nacht berühmt

Emre ist 15 Jahre alt und Rapper. Er veröffentlicht seine Musik normalerweise über YouTube, wo er unter dem Namen Future agiert. Kürzlich teilte er jedoch seinen ersten Track auf der Streaming-Plattform Spotify und erlebte dadurch eine echte Überraschung.

Ein technischer Fehler hatte dafür gesorgt, dass der Track „Ausländer 2“ fälschlicherweise über das Spotify-Profil des amerikanischen Rappers Future hochgeladen worden war. Der Song erschien somit als Neuerscheinung bei dem erfolgreicheren Namensvetter des deutschen Schülers. Dieser hat im Monat knapp 21 Millionen Hörer.  Zum Vergleich: Auf YouTube hat der deutsche Future „nur“ 438 Abonnenten (Stand: 13. August 2019). Somit wurde der Track des bisher unbekannten Emre auf einen Schlag Millionen von Hörern angezeigt und zugänglich gemacht.

Screenshot des Spotify-Profils von Future

Den Vorwürfen, der deutsche Future habe sich in den Account des US-amerikanischen Rappers gehackt, widersprach der Schüler via Twitter:

Mittlerweile hat Spotify den Fehler behoben und Emre einen eigenen Spotify-Kanal eingerichtet, auf dem seine Single nun eigenständig zu streamen ist. Bisher hat seine kurze Berühmtheit anscheinend noch keinen Einfluss auf diesen Account, der bisher erst 59 Follower aufweist.

Ein 15-jähriger deutscher Schüler, der über Sucuk und Ei rappt, scheint die US-amerikanische Hörerschaft also bisher nicht all zu sehr anzusprechen.


Die Podcasts „Gemischtes Hack“ und „Herrengedeck“ sind zu Spotify umgezogen
Weiterlesen