Highlight: I don’t like Mondays: 7 Songs, die absolut missverstanden wurden

Es gibt neue Musik von Chris Cornell und Johnny Cash

Kurz vor seinem Tod im Mai 2017, nahm Chris Cornell Aufnahmen für das Album  JOHNNY CASH: FOREVER WORDS auf. Cornell verwendete Texte des 2003 verstorbenen Musikers und komponierte damit den Titel „You Never Knew My Mind“.

Die komplette Platte wurde von Cashs Sohn, John Carter Cash, kuratiert sowie co-produziert und besteht aus unverwendetem schriftlichen Material seines Vaters. Weitere Beiträge zu der Platte sollen Kris Kristofferson, Willie Nelson, Kacey Musgraves und Alison Krauss & Union Station geleistet haben. Außerdem mit dabei: Cashs älteste Tochter Rosanne Cash und seine Stieftochter Carlene Carter.

Cash selbst veröffentlichte 1996 ein Soundgarden-Cover: Er nahm für sein Album UNCHAINED den Titel „Rusty Cage“ auf.

JOHNNY CASH: FOREVER WORDS wird am 06. April 2018 erscheinen.

Mit Franz Ferdinand, MGMT und Ezra Furman: Das sind die 10 Alben der Woche


Soundgarden: Kim Thayil hält neues Album mit Chris Cornell für „durchaus möglich“
Weiterlesen