Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

Ex-Nirvana-Manager kündigt neues Buch „Serving the Servant: Remembering Kurt Cobain“ an

Danny Goldberg, Nirvana-Manager von 1990 bis 1994, hat ein neues Buch über Kurt Cobain angekündigt. „Serving the Servant: Remembering Kurt Cobain“, so der Titel der Biographie, soll Goldbergs Zeit mit der ikonischen Grunge-Band und dem Zusammenleben mit Kurt Cobain rekapitulieren.

Dabei greift Goldberg nicht nur auf seine Erinnerung zurück, sondern lässt bisher unveröffentlichte Dokumente abdrucken. Darüber hinaus führte Goldberg Interviews mit Cobains Witwe Courtney Love und Nirvana-Bassisten Krist Novoselic.

Danny Goldberg, der seine Karriere als Verleger des Led-Zeppelin-Katalogs begann, schrieb in einem Statement:

Kooperation

„Meine Arbeit mit Kurt Cobain begann im Jahr vor den Aufnahmen zu NEVERMIND und blieb innig bis wenige Tage vor seinem Tod. […] Kurts Darstellung in den Medien fokussiert sich üblicherweise auf die Tragik seines Todes. Obwohl es unmöglich ist, seine inneren Dämonen, die ihn gequält haben, zu ignorieren, hat mich die Recherche und Arbeit an „Serving the Servant“ vor allem an Kurts Brillanz, seinen Sinn für Humor und seine Freundlichkeit gegenüber den meisten Leuten, die ihn umgeben haben, erinnert.“

Auch Sonic Youths Thurston Moore äußerte sich bereits zum Buch – und war voll des Lobes: „Es ist die Geschichte zweier Männer aus verschiedenen Generationen, die unerwartet Freunde wurden durch ihre gemeinsamen Ansichten über Feminismus und LGBT-Rechten und ihrer Leidenschaft für die aktivistische Kraft, die der Musik innewohnt.“

„Serving The Servant“ erscheint am 2. April in den USA. Ob und wann das Buch in deutscher Übersetzung erhältlich sein wird, ist nicht bekannt.


Kurt wer? So erklärt ihr Nirvana Menschen, die 30 Jahre unter einem Stein lebten
Weiterlesen