Spezial-Abo

Fritzi Ernst macht weiter: Nach Schnipo Schranke kündigt sie jetzt Solo-Album an

von

Friederike „Fritzi“ Ernst kennt man noch von der Kultband Schnipo Schranke („Pisse“). Nachdem die Gruppe 2019 ihr Aus bekanntgegeben hat, macht Fritzi alleine weiter: Am 11. Juni 2021 wird sie ihr erstes Soloalbum mit dem Titel KEINE TERMINE veröffentlichen. Die gleichnamige erste Single ist samt Musikvideo bereits erschienen:

Nach dem Ende von Schnipo Schranke vor zwei Jahren begann Fritzi nicht nur eine Klavierbau-Ausbildung, sondern erarbeitete sich den nötigen Mut, wieder Musik zu machen, als Künstlerin aufzutreten und ihr Solodebüt aufzunehmen.

„Keine Termine“

Beim Hören von „Keine Termine“ lässt sich vermuten, dass sie sich außerdem mit dem Zustand des Nichtstuns während einer Pandemie auseinandergesetzt hat. Sie singt beispielsweise: „Alle wollen was erleben. Ich könnt’ mich übergeben“ oder „Jede Sekunde ein Genuss, wenn ich nichts machen muss.“

Das Album soll eine verdichtete, oft introspektive Sammlung von Songs bieten, die von Erinnerungen und Erlebnissen, Ängsten und Depressionen sowie vom Anfang und Ende der Liebe erzählen. Alle Songs auf dem neuen Album sind gemeinsam mit Ted Gaier (Die Goldenen Zitronen) produziert.


„Dexter“ ist zurück: Neuer Teaser stimmt auf 9. Staffel der Killer-Serie ein
Weiterlesen