Houston-Rapper Chucky Trill auf offener Straße erschossen

von

Die Waffengewalt in den USA ist weiterhin ein brisantes Thema, das die Rap-Gemeinschaft plagt und schon viele Leben aufstrebender Künstler gefordert hat. Berichten zufolge wurde der aus Houston stammende Rapper Chucky Trill am Freitag, 5. März in den frühen Morgenstunden in Atlanta auf offener Straße erschossen. Der tragische Vorfall ereignet sich fast auf den Tag genau vier Monate nach der Ermordung von King Von außerhalb einer Atlanta-Shisha-Bar.

Laut der Atlanta Journal Constitution fiel der 33-Jährige einer Schießerei auf der Interstate 85 zum Opfer. Kurz zuvor hatte er eine Show von Erica Banks in einem lokalen Club besucht.

Die Polizei von Gwinnett County sperrte die nördlichen Fahrspuren der I-85 für über zwei Stunden, während sie den Tatort untersuchten. Polizeisprecher Cpl. Collin Flynn teilte der Presse mit, dass die tödlichen Schüsse auf den Rapper aus einem anderen Fahrzeug abgefeuert wurden, das sich ebenfalls auf der Fahrstrecke befand.

„Offensichtlich sind diese Art von Schießereien sehr besorgniserregend für die Polizei“, sagte Flynn. „Sie haben nicht nur die beiden Fahrzeuge, die in die Schießerei verwickelt sind, sondern Sie haben auch mehrere Menschen, die auf der Interstate fahren, die auch Opfer dieser Art von Verbrechen werden könnten.“

Eine vielversprechende Karriere

Chucky Trill war mit seiner Musik auf einem guten Weg. 2018 veröffentlichte er sein Debüt-Album MUSIC FOR THE SOUL auf dem Label Cash Committee. In einem Interview mit dem Donnie Houston Podcast sprach er darüber, ein „Workaholic“ zu sein und immer nach neuen Wegen zu suchen, sich als „Boss“ zu etablieren.

Die Rap-Szene aus Houston richtet in den sozialen Netzwerken ihr Beileid aus

Rapper Bun B drückte nach dem Tod des Rappers sein Beileid in den sozialen Medien aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bun B (@bunb)

Auch der Label-Boss von 1501 CE Carl Crawford zeigte sich bestürzt:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Carl Crawford (@1501certifiedent)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lil Keke (@donke713)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Slim Thug (@slimthug)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lil’ Flip (@lilflip713)

Amerikanische Interstates als lebensgefährlicher Ort

Der Mord an Chucky Trill ist nur ein weiteres Indiz für die komplett außer Kontrolle geratene Waffenpolitik in den Vereinigten Staaten. Die Schießerei war nur eine von drei weiteren unabhängigen Schusswechseln, die an diesem Wochenende auf der Interstate stattgefunden haben. In diesem Jahr gab es bereits mindestens vier frühere Vorfälle auf den Interstates dieser Region.


Lil Nas X: Album kommt im September 2021
Weiterlesen