Spezial-Abo
Highlight: Musiker erzählen von den Abenteuern, die sie erlebt haben als die Berliner Mauer fiel

INTERNATIONAL MUSIC AWARD 2019: Alles, was Ihr über den IMA wissen müsst

Ein neuer Preis, eine neue Award-Show für die internationale Musikszene: Am 22. November wird erstmals der International Music Award in Berlin verliehen – mit einer großen Live-Show, bei der Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet werden, die Haltung und Innovationskraft unter Beweis stellen.

Hier erfahrt Ihr alles, was Ihr über den neuen Musikpreis wissen müsst.

>>> HIER TICKETS SICHERN!

Was ist der IMA?

Der International Music Award ist ein Musikpreis von Leuten, die Musik lieben – für Leute, die Musik lieben. Ins Leben gerufen von Axel Springer, inhaltlich begleitet von Rolling Stone. Denn mit der Kraft der Musik lässt sich noch immer viel bewegen. Und sie kann Menschen über alle Grenzen hinaus verbinden.

Die neue Event-Marke des Axel Springer Mediahouse Berlin ehrt Künstler, die in ihren Bereichen durch Leidenschaft und Innovationsreichtum auffallen. So bricht der IMA bewusst mit überholten Traditionen und Kategorien des Musikbusiness.

 

Wann und wo wird der IMA verliehen?

Der International Music Award wird am 22. November 2019 erstmals in Berlin vergeben. Der „place to be“ ist die Verti Music Hall, die seit Herbst 2018 zu den attraktivsten Orten in der Musikszene der Hauptstadt zählt.

In welchen Kategorien wird der IMA vergeben?

Der IMA wird in den folgenden Kategorien vergeben:

Commitment

Musik kann die Welt bewegen, im Kleinen wie auch im Großen. Dazu braucht es Künstler und Künstlerinnen, die Haltung zeigen und Mut beweisen. Die Kategorie Commitment würdigt das besondere gesellschaftliche oder soziale Engagement eines Künstlers oder einer Künstlerin.

Style

Das Auge hört mit: Designer, Stylisten, aber auch die Künstler selbst prägen die Looks der Popkultur, geben ihren Sounds ein Image. Diese Kategorie würdigt den originellsten oder einflussreichsten Style eines Künstlers oder einer Künstlerin.

Future

In Studios, Soundlaboren und Hinterzimmern werden die Klänge und Techniken entwickelt, die Popkultur von Morgen prägen. In der Sparte Future wird die zukunftsweisende Idee eines Musikers, Produzenten oder Popkünstlers ausgezeichnet.

Sound

Ob ein Song oder ein ganzes Werk, ob Track, Album oder Playlist: Was ist der größte Wurf des Jahres, wer kreierte den originellsten Sound, nahm die beste Platte auf? Die wichtigsten Tracks und Alben des Jahres stehen hier zur Auswahl.

Visuals

Musik ist mehr als Klang. Wenn Musik mit Bildern illustriert und erweitert wird, entsteht manchmal ein Gesamtkunstwerk. Die Kategorie Visuals würdigt eine herausragende Leistung im Bereich Video, Bühnenshow, Coverkunst oder Effekte.

Beginner

Wer sind die interessantesten und vielversprechendsten Newcomer des Jahres? Der IMA prämiert den besten Debütanten oder die beste Debütantin.

Wer bestimmt die Nominees und Gewinner?

Ob Liam Gallagher oder Lianne La Havas, Joy Denalane oder Rufus Wainwright: Im IMA Panel entscheiden internationale Künstler und Künstlerinnen, Musikexperten und -expertinnen über die Nominierungen in den einzelnen Kategorien. Wer alles im IMA Panel sitzt und votet, seht Ihr hier:

  • Charli XCX
  • Liam Gallagher
  • Joan Wasser
  • Rufus Wainwright
  • Carl Craig
  • Joy Denalane
  • Adam Green
  • Faber
  • Sarah Farina
  • Chilly Gonzales
  • Benjamin von Stuckrad-Barre
  • Lianne La Havas
  • Frank Spilker
  • Max Gruber
  • Cro
  • Meret Becker
  • Michael Pilz
  • Tobias Jundt
  • Arne Willander
  • Malakoff Kowalski
  • Katrin Riedl
  • Torsten Groß
  • Volker Schadt
  • Mille Petrozza
  • SOHN
  • Enrico Ahlig

Wer sind die Nominierten?

In jeder der sechs Kategorien sind jeweils drei Künstler nominiert. Diese Musiker haben es auf die Shortlist geschafft:

Commitment

  • Lykke Li
  • Slowthai
  • Chance The Rapper

Style

  • Mykki Blanco
  • Sade
  • Lizzo

Future

  • Rosalía
  • Noname
  • Holly Herndon

Sound

  • Solange
  • Little Simz
  • Anna Calvi

Visuals

  • FKA Twigs
  • James Blake
  • Tierra Whack

Beginner

  • Billie Eilish
  • Jorja Smith
  • King Princess



Gegen Spanner, Sexismus und Sackgesichter: Paulas Popwoche im Überblick
Weiterlesen