Highlight: Kanye West: Seine Pläne für 2020 im Überblick

Kanye West veröffentlicht neues „Sunday Service Choir“-Album „JESUS IS BORN“

Wie bereits im Vorfeld angekündigt hat Kanye West am 26. Dezember JESUS IS BORN, das neue Album seines „Sunday Service“-Chors veröffentlicht. Damit erscheint die neue Platte nur knapp zwei Monate nach Wests neuntem Soloalbum JESUS IS KING.

JESUS IS BORN im Stream hören:

Insgesamt befinden sich 19 Tracks auf dem Album, das ausschließlich von den Mitgliedern des „Sunday Service“-Chors eingesungen wurde. West übernahm die Produktion der LP. Bei den darauf zu findenden Songs handelt es sich sowohl um Gospel-Lieder als auch überarbeitete Versionen von bereits veröffentlichten Songs aus Yes Karriere (z.B. „Ultralight Beam“ und „Father Stretch“).

In einem jüngst erschienenen Interview mit Zane Lowe erklärte West, dass er „nicht hier [sei], um die Leute zu unterhalten“. Stattdessen sei es nun sein Job, „Jesus Christus zu dienen, die Frohe Botschaft zu verkünden und die Menschen wissen zu lassen, was Jesus für [ihn] getan hat“.

Dass West überhaupt Zeit gefunden hat, ein neues Album einzuspielen, ist erstaunlich. So ist der Musiker aktuell eigentlich mit seinen beiden Opern „Nebuchadnezzar “ und „Mary“ beschäftigt, reist immer wieder quer durch die USA, um mit seinem „Sunday Service“ in Gefängnissen aufzutreten und plant, sich 2020 mit dem umstrittenen TV-Prediger Joel Osteen auf Tour zu begeben.

Zusätzlich gab der Rapper kürzlich bekannt, dass er bereits an einem Nachfolgewerk zu seinem aktuellen Album arbeite – und zwar mit keinem geringeren als HipHop-Legende Dr. Dre höchstpersönlich.


Kanye West: Seine Pläne für 2020 im Überblick
Weiterlesen