Spezial-Abo

Kritik

„Marriage Story“ auf Netflix: Scheidung unter Palmen

von

„Marriage Story“ beginnt brillant: Der Zuschauer lernt die in New York City lebenden Eheleute Charlie (Adam Driver) und Nicole (Scarlett Johansson) mit der stärksten Szene des Films kennen. Charlie und Nicole erzählen jeweils aus dem Off, was sie an ihrem Ehepartner lieben. Gezeigt wird das in zwei Abschnitten, bebildert wird es mit Rückblenden. Charlie lobt Nicoles tolles Gespür für Geschenke (eine Trompete), Nicole lobt Charlies besondere Sorgfalt. Diese Eröffnungsszene beginnt ohne Kontext, acht Minuten lang hört man den beiden zu, wie sie sich Komplimente geben, sich Gründe liefern, warum sie das Gegenüber so sehr schätzen. Die Rückblende endet mit einem Cut in das eigentliche Setting – ein Kunstgriff, der ans Herz geht.

Der tatsächliche Kontext der Komplimente: In einer Sitzung beim Paartherapeuten sollen die Eheleute aufschreiben, was sie an ihrem Partner lieben und sich dann ihre Notizen gegenseitig vorlesen, doch so weit kommt es nicht. Nicole weigert sich, ihren Text laut vorzulesen, da ihr nicht gefällt, was sie geschrieben hat. Die wärmenden Worte aneinander, die wir, die Zuschauer, hörten, haben Nicole und Charlie an diesem Tag voneinander nicht zu hören bekommen. Dieser frühe emotionale Gipfel ist gewissermaßen exemplarisch für „Marriage Story“, der seit Freitag auf Netflix zu sehen ist: Der neue Film von Noah Baumbach handelt dennoch nicht nur vom Scheitern einer Ehe. Er ist vor allem eine emotionale Chronik über die Wirren einer Scheidung.

Während Charlie in New York City seinem Job als Theaterregisseur nachgeht, nimmt Nicole ein Angebot aus Los Angeles an. Sie soll die Hauptrolle in der Pilot-Folge einer neuen Fernsehserie spielen, was für sie eine Chance für eine Rückkehr bedeutet, spielte sie doch früher als Filmschauspielerin mal die Hauptrolle in einem Kassenschlager. Die Leinwandkarriere gab sie jedoch zugunsten einer Theaterlaufbahn in New York auf und spielte zuletzt vor allem in Charlies eigenen Stücken mit.



„The Politician“: Was wir bisher über Staffel 2 wissen
Weiterlesen