Master P trauert um seine verstorbene Tochter

von

Master P muss einen echten Schicksalsschlag hinnehmen. Wie der US-Rapper auf Instagram bekannt gab, ist seine Tochter Tytyana Miller im Alter von 29 Jahren gestorben. In dem Posting bittet der 52-Jährige  um Privatsphäre: „Unsere Familie kämpft mit überwältigender Trauer im Angesicht des Verlustes meiner Tochter Tytyana. Wir bitten respektvoll um etwas Privatsphäre, damit unsere Familie trauern kann. Wir schätzen all die Gebete, Liebe und Unterstützung.“

Wie es zu dem tragischen Tod kam, ist nicht bekannt. Master P deutet in seinem Statement aber an, dass eine psychische Erkrankung und Drogenmissbrauch eine Rolle gespielt haben könnten:Psychische Erkrankungen und Drogenmissbrauch sind ein echtes Problem, über das wir ohne Angst sprechen müssen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Master P (@masterp)

Tytyana Miller sprach 2016 im Rahmen des Reality-TV-Formats „Growing Up Hip Hop“ über ihre damaligen Drogenprobleme. In der Sendung, in der es um die Kinder von amerikanischen HipHop-Legenden und ihr Aufwachsen geht, offenbarte sie außerdem, dass auch ihre Mutter mit Suchproblemen zu kämpfen hatte. Tytyana spach in der Sendung aber ebenfalls darüber, wie ihr Vater ihr bei ihren Problemen zu Seite stand.

Master P hat neun Kinder. Einige von ihnen stehen auch wie ihr Vater in der Öffentlichkeit. So unter anderem sein Sohn Romeo Miller, der unter dem Pseudonym Lil Romeo drei Alben veröffentlichte. Auch er äußerte sich auf Instagram zu dem Tod seiner Schwester und schrieb: „Das Leben ist kurz. Der einzige Lichtblick ist, dass ich weiß, dass sie nun an einem besseren Ort ist und endlich ihren Frieden und ihre Freiheit gefunden hat.“

Master P gründete 1990 das Hip-Hop-Label No Limit Records, auf dem unter anderem Snoop Dogg releaste. Master P selbst veröffentlichte zwischen 1994 und 2005 neun Studioalben, von denen GHETTO D (1997) und MP DA LAST DON (1998) Platz 1 der amerikanischen Albumcharts erreichten.


PA Sports spricht über psychedelische Drogentrips
Weiterlesen