Millie Bobby Brown: Ein aufdringlicher Fan versetzte sie in Tränen

von

Millie Bobby Brown ist erst 16 Jahre alt, doch durch ihre Rolle als Elfie in „Stranger Things“ trotzdem schon weltberühmt. Dass das nicht nur Luxus, sondern auch eine große Belastung bedeuten kann, machte die Schauspielerin kürzlich in einer Instagram-Story deutlich, als sie von einer unangenehmen Begegnung mit einem aufdringlichen Fan erzählte. Die Situation nahm sie auch im Nachhinein noch so mit, dass sie sogar in Tränen ausbrach.

Brown erzählte, dass sie mit ihrer Mutter in der Stadt gewesen sei, um Weihnachtseinkäufe zu erledigen, als eine junge Frau sie erkannt habe. Sie sei auf die Schauspielerin zugekommen und habe gefragt: „Kann ich ein Video mit dir machen?“, woraufhin diese abgelehnt habe. In ihrer Instagram-Story erklärte sie. „Ich muss das vor niemandem rechtfertigen. Wenn ich nicht gefilmt werden will, dann soll man mich auch nicht filmen!“

Anschließend fuhr Brown mit der Geschichte fort und erzählte, dass der Fan sie trotzdem nicht in Ruhe gelassen habe: „Ich bezahlte, und sie ging an mir vorbei und begann, mich wieder zu filmen. Und ich sagte: ,Ich bin ein Mensch. Was soll ich noch von dir verlangen?’“ Unter Tränen erzählte die Schauspielerin, dass der Fan eine Diskussion begann, anstatt ihr „Nein“ zu respektieren. „Sie sagte: ,Ich kann also kein Video von einem menschlichen Wesen machen?‘ Und ich sagte: ,Nein, nicht wenn ich nein sage.‘“

Schließlich wendete sie sich an ihre Follower und sagte: „Es regt mich einfach nur auf, wenn Leute versuchen, die Grenze zu überschreiten. Ich wünschte mir einfach, die Leute wären respektvoller.“


Donald Trump: Twitter und Co. sperren vorübergehend seine Accounts
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €